Frage von Kittysworld, 71

Musiktheorie: Vorzeichen?

Hallo, ich hätte mal wieder eine Frage (die wahrscheinlich mal wieder total bescheuert ist xD) zur Musiktheorie. Was ich garnicht verstehe ist die ganze Sache mit den Vorzeichen. Das mit dem b als Vorzeichen sowieso nicht, das geb ich auf. Aber bei dem # .. wenn ich vom c einen Halbton höher gehe, bin ich auf der Schwarzen Taste und habe ein Cis , wenn ich auf dem D bin auf die schwarze taste dis aber wenn ich dann auf dem E bin? Welche Taste ist dann eis? Der nächste Halbtonschritt wäre ja das F, ist das dann diese enharmonische Verwechslung? LG

Antwort
von blechkuebel, 57

E-is ist derselbe Ton wie F, richtig.

Aber es kann vorkommen, dass es sinnvoller ist, den Ton E-is zu nennen, als ihn F zu nennen.

Und wenn man ihn in Situationen, wo es eigentlich sinnvoller wäre, ihn E-is zu nennen, F nennt, dann spricht man von einer enharmonischen Verwechslung. Genauso ist es oft sinnvoller ihn F zu nennen. Wenn man ihn dann E-is nennt, ist das auch eine enharmonische Verwechslung.

Bs machen den Ton einfach einen Halbton niedriger, Du gehst also von der Taste eine Taste nach links. Statt -is, hängt man -es an. Ein C mit einem B davor wird also zum Ces. Ausnahme: Ein H mit einem B davor wird nicht zu Hes, sondern das "Hes" nennt man B.

Ein Fes ist derselbe Ton wie E. Ein Ces ist auch derselbe Ton wie H. Aber auch hier gibt es manche Situationen, in denen es sinnvoller ist, den Ton Fes oder Ces zu nennen, als E bzw. H.

Die nächste Frage könnte sein: Wann ist es denn sinnvoll, den Ton Eis zu nennen, und wann F? Die Frage kann man dann beantworten, wenn Du weißt, wie man Dur-Tonleitern bildet.

Kommentar von Pokentier ,

Gute Antwort, dem ist erstmal nichts hinzuzufügen.

Kommentar von PurpurSound ,

Ne kleinigkeit: Die "manche situationen" hätte man vlt noch kurz mit dem stammtonprinzip erläutern können, aber das wäre für den fragesteller wohl zu viel geworden...

Antwort
von Bluemilk, 32

Ein Tipp: Beschäftige Dich etwas mit Musiktheorie. Ein brauchbares Buch für Anfänger wäre z. B. "Musiktheorie für Dummies", das ist schon relativ weitgehend (soferne Du nicht zu hohe Ansprüche stellst), sonst z.B. Die "Neue Jazz-Harmonielehre" von Frank Sikora, eines der besten Bücher zu diesem Thema, das auch von ganz Anfang an beginnt und sehr weit geht.

Kommentar von Kittysworld ,

Ich mache momentan einen Musiktheorie crashkurs, aber vielen Dank für den Tipp. Werde ich mir mal ansehen. :)

Antwort
von Spiegelamoebe42, 12

Du hast vollkommen recht die nächste Taste wäre das "f". Allerdings heisst es Eis nicht F weil auf dem Papier das E mit # steht bei H mit # ist es auch das C und bei C mit -b das h

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community