Frage von SportfreakxP, 30

Musikalischer Beruf mit Kindern?

Hallo Community,

Nächstes Schuljahr werde ich mein Abitur machen und suche deshalb nach Möglichkeiten nach der Schule. Früher im Kindergarten hat mir die Musikalische Früherziehung immer sehr viel Spaß gemacht. Dazu kam eine Frau extra von einer Musikschule zu uns. In der Grundschule gab es auch ein Angebot zum Lernen eines Musikinstruments, was ich natürlich wahrgenommen habe. Die Frau, die uns das gelernt hat, kam auch von einer Musikschule. :) Rückblickend darauf finde ich diese Tätigkeit auch interessant als Beruf.

Ich habe einige Fragen dazu und hoffe, dass sie mir beantwortet werden können.

  • Gibt es einen beruflichen Unterschied zwischen der musikalischen Förderung von Kindern im Kindergarten und Grundschule?
  • Welche Voraussetzungen sollte als musikalischer Früherzieher haben?
  • Welche Ausbildung braucht man als Musikalischer Früherzieher?
  • Arbeitet man da nur mit Kindern aus Kindergärten zusammen oder arbeitet man auch als Musiklehrer an einer Musikschule?
  • Gibt es für diesen Beruf Praktikumsmöglichkeiten um zu testen ob es auch wirklich der Beruf ist den man erlernen möchte?

Ich freue mich auf die Antworten und wünsche einen schönen Tag. :)

Antwort
von Joergi666, 30

ist zwar nicht ganz mein Thema- so grob kann ich dir aber die Fakten nennen. Musik und Kinder betrifft in erster Linie die Musikpädagogen (Studium) und an der Schule entsprechend Musiklehrer (Studium Lehramt Musik + weiteres Fach). Darüber hinaus gibt es mit Sicherheit auch für Erzieher (schulische Ausbildung) die Möglichkeit sich entsprechend fortzubilden - wer im Kindergarten in der Regel so etwas durchführt ist mir aber nicht bekannt- ich denke mal, dass die fortgebildete Erzieher genau so machen wie die Musikpädagogen.


Kommentar von SportfreakxP ,

Danke für deine Antwort. :)

Ich hatte vergessen zu schreiben, dass die Erzieher in Kindergarten und Grundschule extra von einer Musikschule kamen. (Habe das jetzt noch einmal überarbeitet)

Kommentar von Joergi666 ,

dann waren das mit Sicherheit studierte Musikpädagogen - wie gesagt der naheliegenste Beruf diesbezüglich außerhalb der Regelschulen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community