Frage von lachguel, 48

Musik. Rhythmusdiktat. Bin ich eine Niete?

Ich verstehe absolut nicht wie das gehen soll. Nach 2 h googeln und Videos schauen nicht schlauer geworden. Wie zähle ich das. Wie höre ich eine Viertel, Achtel, Sechzehntel und sonst alles raus. Wie höre ich die Pausen? Bitte erklärt es auf dem unterstem Niveau, denn ich habe nichts mit Musik am Hut :/.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von offeltoffel, 31

Das Problem hat sicher nichts mit "Dummheit" zu tun. Manchen fällt es leichter, anderen schwerer. Aber bis zu einem gewissen Grad kann man es auch lernen, also Kopf hoch!

Es ist nur auch schwer, das in Schriftform zu erklären, aber ich probier's.

Wichtig ist, dass du zunächst mal den Takt (er)kennst. Grob reicht einmal die Unterscheidung zwischen 3/4 und 4/4 Takt. Der 3/4 Takt ist der Takt eines Walzers. Man zählt (Betonung kennzeichne ich mit Großbuchstaben):

EINS zwei drei, EINS zwei drei, EINS zwei drei

Beim 4/4 Takt zählt man 4 Schläge pro Takt und betont dabei den ersten und dritten:

EINS zwei DREI vier, EINS zwei DREI Vier

Zu den Notenlängen:

dauert ein Ton genauso lang wie einer der oben genannten Schläge, nennt man sie eine "Viertel-Note". Ein 4/4 Takt (sprich "Vier-Viertel-Takt") besteht, wie der Name sagt, aus vie Vierteln. Ein 3/4 Takt ("Drei-Viertel-Takt") besteht aus drei Vierteln. Eine Achtelnote ist halb so lang wie eine Viertel und eine Sechzehntel halb so lang wie eine Achtel.

Beim Diktat klopfst du innerlich die Schläge des Taktes mit ("eins, zwei, drei, vier // eins, zwei, drei, vier"). Wenn die Note so lange dauert wie eine deiner Nummern, ist es eine Viertel. Passen zwei in eine Note, ist es ein Achtel. Passen vier hinein (unwahrscheinlich, dass ihr das hören müsst), ist es eine Sechzehntel. Dauert ein Ton über zwei Schläge an, ist es eine halbe Note (halb, wegen "halber Vier-Viertel-Takt"), dauert er 4 Schläge, ist es eine "ganze" Note.

Mit den Pausen verhält es sich exakt genau so, nur dass in der Zeit eben kein Ton erklingt.

Nimm als Beispiel das bekannte Lied "Alle meine Entchen". Es ist im 4/4-Takt, also zählst du vier Schläge pro Takt.

Al - le - mei - ne - Ent - chen.

"Al - le - mei - ne" sind jeweils Viertelnoten, sie bilden den ersten Takt mit vier Schlägen. Danach kommt "Entchen", welches ebenfalls einen eigenen Takt bildet. Da "Entchen" aber nur aus zwei Tönen besteht, nimmt jeder von ihnen gleich zwei Viertel, also eine Halbe, ein. Es folgen nochmal vier Viertel ("schwim - men auf dem") und dann eine ganze Note (ein Takt lang) beim Wort "See". Du hast also die Tonabfolge:

Viertel - Viertel - Viertel - Viertel // Halbe - Halbe // Viertel - Viertel - Viertel - Viertel // Ganze

Kommentar von lachguel ,

Voll gut erklärt. Falls du mir das nun mit punktierten erklärst bekommst hilfreichste Antwort :)

Kommentar von lachguel ,

Bitte

Kommentar von lachguel ,

Würde mich freuen :)

Kommentar von offeltoffel ,

Der Punkt verlängert die Tonlänge um weitere 50%.

Eine normale Viertel dauert 1 Schlag, eine punktierte Viertel 1,5 Schläge.

Eine Achtel dauert einen halben Schlag, eine punktierte Achtel einen dreiviertel.

Eine halbe Note dauert 2 Schläge, eine punktierte Halbe dauert 3.

Die punktierte Note erkennt man oft daran, dass sie die geordnete Betonung so ein wenig rausbringen, indem sie einen Ton noch ein Stück verlängern.

Beispiel: unsere deutsche Nationalhymne. Wären die ersten Töne alles nur Viertel, würden wir ganz schnöde singen "Ei nig keit und..." (jede Silbe einmal klatschen, probier das mal aus). Die erste Viertel ist aber punktiert, dafür ist die nächste eine Achtel:

Eiiiiii - nig -keit und ...

Eiii ist eine punktierte Viertel, es zögert noch etwas hinaus. "nig" ist die Achtel, wird schnell angespielt und dann geht es normal mit "keit und Recht und..." weiter.

Wenn dir das noch nicht geholfen hat, dann kannst du einen 4/4 Takt auch nicht in Viertel zählen (eins, zwei, drei, vier), sondern in Achteln (eins und zwei und drei und vier und). Das "Ei" von Einigkeit geht über "eins und zwei", das "nig" kommt auf "und" und dann geht es normal weiter mit "drei und" (keit) "vier und" (und) ...

Antwort
von Rentierglocke, 16

ein punkt verlängert die note immer um die hälfte ihres wertes, so ist eine halbe note dann 3/4 lang (eine halbe note=zwei viertel noten, die hälfte davon ist eine viertel note. also zu den 2/4 kommt noch mal 1/4 zu -> 3/4) das geht mit allen noten, so ist eine punktierte achtelnote (1/8=2/16) 3 sechzehntel :)

Antwort
von fthee, 29

Also man KANN eigentlich NICHT bestimmen,ob es sich um einen viertel-, achtel- , sechzehntel-, usw -Takt handelt, da die spieleschwindigkeit variabel ist. Also kann jeder 4/8 Takt genau so sein wie ein 4/8 takt, wenn man ihn langsamer spielt.

Was man jedoch kann, ist auf die betonten und unbetonten Schläge/Noten zu achten und damit das obere vom Takt zu bestimmen.

Kommentar von lachguel ,

Wann ist etwas betont und wann nicht?

Kommentar von fthee ,

z.B. https://youtu.be/gEPmA3USJdI?t=50s man hört unterschiede: beim rock einmal Base drum und hinhat

wenn auch noch melodie dabei ist, dann ändert sich oft etwas nach einem takt und dann weiß man, wann schlag 1 ist...

Kommentar von offeltoffel ,

Bei Rhythmusdiktaten wird normal ein Metronom eingeschaltet. Ist der Takt und die Geschwindigkeit des Lieds definiert, kann man auch die Tonlängen hören.

Ansonsten hast du natürlich Recht...dann ist nicht zu unterscheiden, ob es vier Viertel im 4/4 Takt, oder 4 Achtel in einem halben 4/4 Takt sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten