Frage von jonathan132002, 60

Musik-Intervalle Aufklärung gesucht!?

Hallo. Kann mir jemand mal ganz genau erklären, welche Intervalle es gibt (mit Feinbestimmung)?

Außerdem: Wo ist der Unterschied zwischen einer übermäßigen Sekunde (3 Halbtonschritte) und einer kleinen Terz (auch 3 Halbtonschritte)???

Bitte keine Antworten wie "google doch!"!, habe bereits bei Google geguckt, viel zu kompliziert... Gruß Jonathan

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WebThoWeb, Community-Experte für Musik, 21

Hi,

Intervalle können nicht allein durch Abzählen von Halbtonschritten eindeutig bestimmt werden. Am besten geht das mit Noten!

zunächst zur "Grobabstimmung" mit Position der Notenköpfe:

1. Zwei Notenköpfe auf der selben Linie oder im selben Zwischenraum kennzeichnen auf jeden Fall schon mal eine Prime.

2. Zwei unmittelbar benachbarte Notenköpfe, also einer auf der Linie, einer im Zwischenraum kennzeichenen auf jeden Fall schon mal eine Sekunde.

3. Zwei Notenköpfe auf benachbarten Linien oder auf benachbarten Zwischenräumen kennzeichenen auf jeden Fall schon mal eine Terz.

usw.



erst dann zur Feinabstimmung mit den Halbtonschritten:

0 = reine Prime c-c

1 = übermäßige Prime c-cis

 


0 = verminderte Sekunde cis-des

1 = kleine Sekunde c-des

2 = große Sekunde c-d

3 = übermäßige Sekunde c-dis




2 = verminderte Terz cis-es

3 = kleine Terz c-es

4 = große Terz c-e

5 = übermäßige Terz c-eis




4 = verminderte Quarte cis-f

5 = reine Quarte c-f

6 = übermäßige Quarte  c-fis

usw.


Primen, Quarten, Quinten, Oktaven gibt es als rein,

die anderen als groß und klein.

Ich empfehle dir, es einfach mit Notenpapier nachzuvollziehen und dir dazu vielleicht noch die Halbtonschrittleiste hier abzugucken:



Dann ist eigentlich alles klar.

Thomas Weber




Antwort
von BBTritt, 21

Zum Thema übermäßige Sekunde und verminderte Terz kann man folgendes sagen: Die Sekunde ist ein Ganztonschritt (z. B. C - D), die Terz besteht aus 2 Ganztonschritten (z. B. C - D - E).

Wenn du die Sekunde mit einem Kreuz erhöhst # wird aus dem D ein Dis, somit C - Dis (= 1 Ganztonschritt + 1 Halbtonschritt oder eben 3 Halbtonschritte). Die Sekunde wird zur übermäßigen Sekunde.

Verminderst du den Ton E mit einem b wird aus dem Ton E der Ton Es (=2 Ganztonschritte - 1 Halbtonschritt, analog 3 Halbtonschritte). Die große Terz wird also zur kleinen Terz.

Dis und Es sind in dem Fall die gleichen Töne, was man auch enharmonische Verwechslung nennt.

Antwort
von lechii, 15

Hallo

also wir hatten das in der schule nicht mit übermäß. Sekunde gemacht sondern halt mit kleiner terz. Das ist so weit ich weiß gängiger als übermäß. Sekunde. Aber es geht glaub ich beides.

Die Intervalle sind:

Prime- eigentlich gar kein schritt also 0

kl. Sekunde- 1/2 Ton schritt

gr. Sekunde- ein ganz ton schritt

kl. Terz -1 1/2

gr. Terz-2

Quarte- 2 1/2

Tritonus-3

Quinte-3 1/2

kl. Sexte-4

gr. Sexte- 4 1/2

kl. Sebtime-5

gr. Sebtime-5 1/2

Oktave-6

und immer an des Merkwort "Chef" denken.. von h nach c ist es nur ein Halbtonschritt und von e nach f nur ein Halbtonschritt.

Lg lechli

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community