Frage von hoerbert3003, 19

musik im auto mit subwoofer oder guten Lautsprechern?

hallo, habe einen Mitsubishi colt z30 2009bj. 5türer. vor kurzem ist ein neuer radio rein gekommen (pioneer deh 4700bt). top radio wie ich finde..nur mein problem ist, auch wenn ich sagen muss Respekt dafür was die schaffen, dass mir die 13cm Lautsprecher leider zu wenig bass haben. naja zur Auswahl stünde nun Türen dämmen und umbauen lassen auf 17cm, was aber teuer wird (200-250 für dämmen + 2*80€ für Lautsprecher + ca50€ für umbau) da ich selber keine zeit habe und nichts kaputt machen will.. alternativ gäbe es noch die Möglichkeit die Lautsprecher bassmäßig zu entlasten und unter fahrer und Beifahrersitz Verstärker und flatsub zu verbauen (material würde ich evtl billig von einem freund bekommen, bleibt nur noch der einbau und so, sollte aber nicht so teuer sein oder?). Meine Frage: Was ist sinnvoller? Was ist rentabler? Gibt es noch Alternativen? (Anmerkung: ich will preislich im Rahmen bleiben. und ich will keinen riesen sub im kofferraum da der vom colt eh winzig ist.)

danke

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 6

Die Subwoofer für den Einbau unter dem Sitz sind keine wirklichen Subwoofer, dafür sind sie zu klein.

Sie können aber den Bassbereich nach unten ergänzen, der bei 13cm-Lautsprechern fehlt.

Damit das klanglich zufriedenstellend gelingt, müssen sie an den Übertragungsbereich der Türlautsprecher angepasst werden können.

Wenn beispielweise deine Türlautsprecher bis 100Hz runterspielen können, sollten die 'Subwoofer' nur bis 100Hz rauf übertragen, sonst fängts an zu dröhnen.

Ob diese Abstimmung gelingt, käme auf einen Versuch an. Eine einstellbare Frequenzweiche braucht man auf jeden Fall dafür. Die gibts nicht umsonst. Die Türen zu dämmen ist auch bei 13cm-Lautsprechern empfehlenswert. Wenn Türlautsprecher und 'Subwoofer' nicht harmonieren, hast du Geld ausgegeben und es hat nichts gebracht.

Ich würde in die Türen größere Lautsprecher einbauen lassen, weil ich glaube, dass selbst das erfolgreiche Rumprobieren mit den 'Subwoofern' nicht so gut klingen wird.

Antwort
von OnkelTheodor, 6

Was ich Dir empfehlen wuerde, ist ein "MB Quart" System auf 2 Wegen und eine Endstufe.Dann koenntest nur einen Subwoofer auf eine Holzplatte montieren und anstelle des Reserverades reinlegen.Der Bass kommt anstaendig nach vorne,brauchst nicht viel umzubauen und den Bass kannst immer wieder in ein anderes Fahrzeug einbauen und gebrauchen.Ein Hammerbass kommt zB. von JBL.

Viel Glueck wuensch ich Dir

Antwort
von Cdrringer, 4

Bei mir tobt unter`m Sitz noch ein kleiner Subwoofer von Bose, das bringt`s wirklich!

Antwort
von anja199003, 8

Ich persönlich finde es immer mega-peinlich, wenn so ein Möchtegern mit seinem kleinen Auto an der Kreuzung neben mir steht und meine Brillengläser anfangen zu klirren, weil der so einen Proll-Bass eingebaut hat. Mit stilvollem Musikgenuss hat das nix zu tun. Gut für das Hörorgan ist es übrigens auch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community