Frage von iloveAnime,

Musik - Referat, was soll ich Präsentieren damit es eine klasse Präsentation wird? Egal was!

Hey Leute,

heute habe ich erfahren, dass man freiwillig ein Referat über Musik präsentieren kann. Und dafür habe ich mich geldet und wollte wissen was ich gut präsentieren könnte was auch sehr wichtig ist die anderen Mitschüler machen ganz normale Pop interpreten wie z.B. Rihannah, Jessy J etc. ich möchte es aber nicht! Anfangs wollte ich eher die klassische Richtung vortragen,, aber bin grad auch am zweifeln.. er meinte es ist egal über was wir vortragen HAUPTSACHE es hat mit Musik zutun.. also d.h. ich könnte auch was über ein Insrtument vortragen odere eine stadt doch das wäre zu wenig ich habe keine Ahnung.. um ehrlich zu sein :S würdet ihr mir ein Tipp geben es wäre sehr nett.

Danke im vorraus !

Mit freundlichen Grüßen ilovAnime!

Hilfreichste Antwort von Timeoscillator,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

"Musikwandel während der Hippiezeit - Die große kreative Phase zwischen 1968 - 1970 !"

Kommentar von TimeosciIlator,

Dankeschön für das Goldene Sternchen... :)

Antwort von osmond,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hi, könntest was über das Saxophon, über den (Moog) Synthesizer, über die Entwicklung der E-Gitarren berichten. Gruß Osmond http://guitarquestions.de/geschichte.html

Antwort von Equinoxe,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wie wäre es mit einem Referat über Oskar Sala und das Mixtur-Trautonium?

http://youtu.be/_vpeg7Y5Dxw

Antwort von LolaNummer1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

also..INTERPRETEN sind schonmal echt blöd für so nen referat...gut dass du das nicht genommen hast. du könntest allerdings eine "Musiklegende" wie die Beatles als thema wählen - oder auch ABBA (beim letzteren könnte ich dir helfen, ich weiß so ziemlich alles über die) ...spielst du ein instrument? aber instrumente sind eher langweilig. da hört dir glaubich keiner wirklich zu ;)) du könnstest auch sowas machen wie den Musikstil der 60er/70er/80er ...auch die 40er/50er sind musikalisch echt interessant....

so langweiliges theoriezeugs würde ich nicht nehmen was man im unterricht schon 3 000 000mal durchgekaut hat -.-" :DD

so das waren ja mal ne menge vorschlöäge ;)) hoffe dir gefällt was advon

LG Lola

Kommentar von iloveAnime,

oo vielen dank :) ja es wäre sehr nett wenn du mir einiges erklären würdest :) hört sich echt interessant an und ja ich möchte echt nicht das Publikum zum schlafen bringen hihi :)

LG iloveAnime

Antwort von Chanan0,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

über musikproduzenten und deren ziel leute zu manipulieren

Kommentar von Timeoscillator,

Sehr gutes Thema mit viel Tabus, welche aufgedeckt gehören... DH !!

Antwort von abibremer,

KLASSIK ist doch eine gute idee: wenn du leute über 50 kennst, die vielleicht noch schallplatten (diese schwarzen dinger) und ein abspielgerät dazu haben, frage nach emerson lake and palmer die haben phantastische musik mit modernen instrumenten und rhythmen gemacht und als "basis" klassische motive genutzt: ich habe immer noch mussorkskys "bilder einer ausstellung"=pictures at an exhibition im ohr.nicht ganz so beeindruckend aber ebenfalls auf der "klassikschiene" war die niederländische gruppe "ekseption". die noch zu habenden aufnahmen sind nur ein schwacher abklatsch dessen, was sie "life" auf die beine stellten.

Antwort von jasmiiin8690,

also ich würde den king of rock´n´roll nehmen: ELVIS PRESLEY :D der hat ne wahnsinns lebensgeschichte! super musik & so !

Antwort von Stueker,

Vielleicht nimmst du dir eine Stadt vor, die besonders viel mit Musik zu tun hat, wie z.B. Leipzig oder Wien. Das hätte den Vorteil, dass du dir die Präsentation mit vielen Stadtfotos. -ansichten etc anreichern kannst. Betina

Kommentar von Timeoscillator,

Straßbourg könnte auch gut in Betracht kommen. An der dortigen Musikakademie studierten die beiden Brüder PIERRE und BENOIT MOERLEN, sowie MIREILLE BAUER (allesamt GONG-Mitglieder) Percussion sowie Klangplatteninstrumente wie Xylophon, Marimba, Vibraphon und Glockenspiel. Beeindruckend wie sie letztendlich die Rock + Rockjazz Musikszene mittels unzählig vieler GONG-Platten gerade mit diesen Instrumenten bereichern konnten...

Antwort von tennis100,

Hallo :)

Lehrer finden es super, wenn du über die Entstehung der Musik erzählst.

Noch besser finden sie es, wenn du über die Entstehung einer bestimmten Musikart.

Wenn du dich für Sklaverei und die Abschaffung der Sklaverei kannst du z.B. über die Entstehung der Gospel-Musik erzählen.

Klassische Musik ist ein tolles Thema für dich, wenn du dich für die frühere Geschichte interressierst.

Du kannst auch etwas über die erste Musik erzählen, oder das erste Musikinstrument ( eine Art Flöte) erklären.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community