Mundwasser nicht nachspülen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey,

das bedeutet, dass man es nicht in den Mund nehmen, gurgeln und dann runterschlucken soll - sondern ausspucken ;)

Wenn man eine minimale Menge während des Schlafens schluckt, ist das kein Problem! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also: Du sollst damit eine Zeitlang gurgeln, damit der Rachen mit dem Wirkstoff benetzt wird. Dann sollst du es ausspucken. Der restliche Wirkstoff soll im Mund und Rechenraum verbleiben, damit er wirken kann. Wenn du dann eine (mit Speichel verdünnte) Restmenge herunterschluckst, ist das in keiner Weise schädlich. Du sollst es nur nicht trinken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich benutze es auch täglich. Ich spüle damit nach dem Zähne putzen den Mund, spucke alles wieder aus, spucke dann den Rest mit der Spucke nochmal aus und ab dann ganz normal weiter schlucken. Man soll bloß keine größeren Mengen verschlucken, dieses mini kleine bisschen was dann noch im Mund haftet, macht überhaupt nichts.

Also Nein, nicht mehr mit Wasser nach spülen! ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?