Frage von Tschoo, 43

Multiple Sklerose durch Rückenmarknarkose bei OP - Ist da ein Zusammenhang möglich?

Bei einer grossen Operation vor 10 Jahren wurde bei mir die Narkose durch eine Rückmarknarkose gemacht, da angeblich schonender. In den folgenden Jahren, nach ähnlichen OPs bekam ich zur Kontrolle der Schmerzen öfter eine sogenannte Schmerzpumpe, die die Schmerzmittel auch direkt in Rückenmark spritzte.

Jetzt habe ich MS (Multiple Sklerose). Wurden diese diese Narkose oder durch die Schmerzbehandlungen ausgelöst?

Danke für belastbare Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Coza0310, 18

Es werden so viele Spinalanästhesien gemacht und Periduralkatheter gelegt, das ist bei Dir ein zufälliger Zusammenfall von 2 verschiedenen dingen, die nicht miteinander zu tun haben.

Überhaupt im Zusammenhang mit Anästhesien gibt es nur eine größere skandinavische Studie mit Ergebnissen aus den 50-er und 60-er Jahren, die bei Op-Personal eine höhere Rate von MS feststellte. Aber damals wurde noch sehr viel mit Inhalationsanästhetika gearbeitet (Äther, Halothan).

Antwort
von newcomer, 21

MS war schon vorher in deinem Körper. Dies kann durch Umwelteinflüsse oder Lebensumstände ausbrechen. Es gibt viele MS Träger die nie was davon merken sprich ihr ganzes Leben beschwerdefrei bleiben. Auslöser können psychische Belastungen, Rauchen usw sein das ist alles noch nicht 100% ig erforscht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten