Frage von Xsharper2015, 21

müsste man moralisch aufgerüstet werden bevor man in die Arbeitswelt eintritt?

Hallo also nehmen wir mal an man ist Psysisch Krank hat Zwangsstörungen Depression Burn Out und sonstiges wäre es am besten das man sich erst Professionele Hilfe holt oder eine Therapie macht bevor man in die Arbeitswelt eintritt oder kann man auch ohne probleme mit Psysischen Problemen arbeiten nur es ist schwer.

Antwort
von Kapodaster, 12

Depression, Zwangsstörungen usw. sind ernsthafte Krankheiten. Deshalb sollte man sich als Betroffener auf jeden Fall professionelle Hilfe holen. Egal, ob Ausbildung oder nicht.

Als erstes  brauchst du eine Diagnose. Wenn sie dem entspricht, was du oben schreibst, dann bist du krank. Und dann solltest du etwas dagegen unternehmen. Oder würdest du bei einem Beinbruch auch fragen, ob man dagegen was unternehmen soll?

Antwort
von Carrey, 21

Ich würde erstmal Professionelle Hilfe holen, vielleicht ist in dieser Hilfe auch Therapien miteingebaut. Falls du irgendetwas davon haben solltest, such dir Hilfe und wenn du dann Arbeitsfähig bist, kannst du dich der Arbeitswelt witmen :)

Kommentar von Narave ,

hast du irgendeine ahnung, wie viele "nicht arbeitsfähige" in deinem sinne jeden tag dieses system durch ihr tun aufrecht erhalten? trotz depressionen, familiärer probleme, geldsorgen, sozialer isolation?

Antwort
von Narave, 15

normale, zeitlich begrenzte depressionen sind eine gesunde reaktion auf eine unnormale/ungesunde gesellschaft. nur zuhause hocken und isolieren macht wahrscheinlich eher krank als die arbeitswelt da draußen. mit ihren überraschungen, fehlschlägen aber auch erfolgen. ich bin nach 4 jahren in der arbeitswelt und 5 jahren ausbildung davor der meinung, der mensch, ob depressiv oder "stabil", braucht in jedem fall ne aufgabe. kann ja auch erst mal teilzeit oder sowas sein. einfach was, wo man gebraucht wird und seine kompetenzen zeigen kann. sehr gut für die ausbildung eines gesunden selbstbewusstseins. wenn du das bedürfnis hast, kannst du nebenbei begleitende maßnahmen in anspruch nehmen, nen alltagsbegleiter o.ä.

Antwort
von yoda987, 14

Warum glaubst du, dass es in der Arbeitswelt etwas wie Moral gibt. Das geht es nur darum sich zu behaupten oder du bist Unternehmer und beutest andere aus. Für mich sind das Kinderspielchen und das allerletzte, naja für die dummen Massen scheint es zu funktionieren

Antwort
von SelinaV, 17

Ob man eine Therapie macht oder nicht liegt ganz bei der Person selbst, aber ich würde unter solchen Umständen keine machen und versuchen mich selber darauf zu motivieren. Also mental fit zu sein ist bestimmt ein ziemlich wichtiger Punkt für die Arbeitswelt, aber wie man das schafft... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten