Frage von einegiraffe, 90

...Müsste die Fahrschule in diesem Fall nicht einen Sofortantrag bezahlen?

"Hallo,

also ich bin gerade ziemlich sauer und würde da gerne ein paar Meinungen zu hören. Folgendes:

Ich habe meinen Führerscheinantrag mitsamt den Bescheinigungen des Sehtests sowie des Erste-Hilfe-Kurses usw. vollständig Anfang Dezember (!) in der Fahrschule abgegeben.

Letzte Woche sprach mein Fahrlehrer dann bei einer Fahrstunde von meinen Papieren und ich dachte zuerst, dass sie endlich da sind. Dann war er allerdings sichtlich irritiert und meinte, dass er die Papiere gestern erst abgegeben hat! Als ich daraufhin meinte, dass ich das alles doch schon Anfang Dezember abgegeben habe, hat er bei der Mitarbeiterin nachgefragt, was da schief gelaufen ist. Die meinte dann, dass sie die Papiere VERGESSEN hatte. Und dass es ihr ganz doll leid tut.

Jetzt wurden meine Papiere also unfassbare 2 Monate später erst bei der Führerscheinstelle abgegeben. Ich bin längst fertig mit der Theorie und würde eigentlich ganz gerne mal meine Prüfung machen, die Sonderfahrten habe ich demnächst so langsam aber sicher auch durch.

Es war bestimmt keine Absicht, aber ich muss jetzt weitere 6-8 Wochen warten, bis ich überhaupt mal die Theorieprüfung machen kann, obwohl ich längst fertig bin und das Ganze ja auch nicht meine Schuld war!

Meine Frage nun: Müsste die Fahrschule jetzt nicht eigentlich aus eigener Tasche 'nen Sofortantrag stellen?! Ich mein... 'n bisschen "uncool" ist das ja schon. o_o "

Antwort
von peterobm, 57

einen Sofortantrag gibt es nicht. Das läuft alles seinen Gang. Warum hast den Antrag nicht selber abgegeben?

Kommentar von einegiraffe ,

Doch, den gibt es. Vielleicht nennt man diesen Antrag teilweise auch Eilantrag. Ich habe die Papiere nicht selbst bei der Führerscheinstelle abgegeben, weil die Fahrschule das ausdrücklich so regelt, dass die Papiere mitsamt 50€ Bearbeitungsgebühr IN DER FAHRSCHULE abgegeben werden.

Kommentar von Knochi1972 ,

Einen Eilantrag kannst du vermutlich nur stellen, wenn du die Eilbedürftigkeit nachweisen kannst, z.B. aus beruflichen Gründen. So ist es zwar ärgerlich, aber nicht zu ändern.

Aber 6-8 Wochen Bearbeitungszeit erscheint mir recht lang. Wohnst du in einer Großstadt? Ich meine, eine große Großstadt (Köln, Hamburg, München)?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community