Frage von Konzulweyer, 54

Müssen z.B. Wachen bei der Bundeswehr, die 24 Stunden Dienst haben durch die Uhrumstellung 25 Stunden statt 24 Stunden Dienst schieben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von navynavy, Community-Experte für Bundeswehr, 29

Ja, das müssen sie.

Bei uns wurde das damals relativ unkompliziert geregelt - die abgelöste Mannschaft durfte am nächsten Tag eine Stunde früher in den Dienstschluss.

Wie das heute mit der Dienstzeitregelung funktioniert bzw. gehandhabt wird, kann ich Dir leider nicht sagen. 

Kommentar von Konzulweyer ,

Bei uns gabs nichts, kam ja in 15 Monaten höchstens 1 mal vor.

Antwort
von RuedigerKaarst, 19

Das müssen sie.
Ich habe früher öfter im Sanbereich das ganze Wochenende alleine durchgemacht.
72 Stunden chillen. 😂

Kommentar von Konzulweyer ,

Ja, wir hatten manchmal 1 Woche Bereitschaft, also 1 Woche nicht raus. Dafür bekamen wir 1 Tag frei. War allerdings schon ende der 70iger Jahre.

Kommentar von RuedigerKaarst ,

1 Tag? 😂 Wir hatten nach 8 Stunden Feierabend und alles als Überstunden aufgeschrieben.

Kommentar von Konzulweyer ,

Herrschte damals halt noch anderer Wind.

Antwort
von pegro2, 46

Ja , sieht so aus .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten