Frage von Nici858, 34

Müssen Zahnärzte alternativen zu Amalgam anbieten?

Hallo,

es fibt ja mittlerweile einige Zahnärzte die Amalgam nicht mehr verwenden.

Welches Füllmaterial wird dann genommen bei dem man keine Zuzahlung leisten muss?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von siney1, 30

Die Alternative für Amalgam sind heute Kunststofffüllungen. Bei denen musst du aber immer zuzahlen, da die gesetzliche Krankenkasse sie nicht in ihren Katalog übernommen hat und sie für einen Zahnarzt deutlich aufwendiger und teuer zu machen sind als eine aus Amalgam.Die Krankenkasse übernimmt hier nur den Betrage der Amalgamfüllung. Die Zuzahlung kommt aber nur bei den Füllungen, die mit Schmelz-Ätz-Technik durchgeführt wurden.

Theoretisch gibt es auch andere Kunststofffüllungen, die nicht so aufwendig sind. Diese sind aber auch nicht für lange Zeit geeignet, dienen also höchstens als Provisorium. Hier musst du nicht zuzahlen. Aber wie gesagt, kannst du dir gleich sparen, weil sie nicht für die Dauer geeignet sind.

Antwort
von Biologiekathi, 34

Also zumindest hier in Österreich muss man für alle Füllungen, außer Amalgam, zuzahlen.

Antwort
von OerbaDia, 24

Ein Zement.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten