Frage von Michele86, 56

Müssen wir jetzt überall auf der Welt Angst haben?

Momentan brodelt es überall auf der Welt? Ist die Welt bald nicht mehr so heil.. Ich habe Angst wenn ich alles lese was in den Medien so geschrieben wird. Kann mich da jemand ein wenig beruhigen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schnoofy, 22

wenn ich alles lese was in den medien so geschrieben wird

Siehst Du, genau das ist das Problem.

Kriege und Katastrophen hat es schon immer auf der Welt gegeben. Nur waren früher die Möglichkeiten der Kommunikation noch nicht so entwickelt, dass in den damals verfügbaren Medien sofort und haarklein darüber berichtet wurde.

Mit anderen Worten, die Menschen haben es schlichtweg nicht erfahren.

Überlebt hat die Menschheit trotzdem und zu Schaden gekommen sind im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung der Erde nur wenige. Geändert hat sich daran nichts, nur dass durch die permanenten Schlagzeilen der subjektive Eindruck erweckt wird, alles wäre schlimmer geworden.

Antwort
von bmke2012, 56

Nein, denn die Wahrscheinlichkeit, dass Du morgens aus dem Haus gehst und von einem Auto überfahren wirst oder Dir beim Nasebohren den Finger brichst, sind wesentlich größer als rein zufällig in einen Bombenanschlag zu geraten. Nur leider eignet sich das letztere deutlich besser für auflagenträchtige Schlagzeilen.

http://www.der-postillon.com/2015/11/is-bedankt-sich-bei-medien-fur-hilfe.html?u...

Antwort
von Faxgeraet, 38

Nein, ich würde nicht auf dem Panikzug aufspringen. Ich kenne sogar eine Person, die jetzt Angst davor hat zum Weihnachtsmarkt zu gehen, dabei ist Fahrradfahren viel gefährlicher.

Antwort
von Plautzenmann, 31

Wenn wir uns alle im stillen Kämmerchen verkriechen, könnten wir dem Leiden gleich ein Ende bereiten, da das Leben dann nicht mehr lebenswert wäre...

Am besten begegnet man dem Tod, indem man das Leben zelebriert. Man weiß nie, wann es zu Ende geht, ob nun durch einen unachtsamen Busfahrer, einen bekloppten Autofahrer mit 230km/h oder eben durch einen Terroristen oder eine kriegerische Handlung. Von daher wäre es die dümmste Idee, sich jetzt zu verstecken und in Angst zu leben.

Denn der Tod wird kommen, ob durch eine Bombe oder das Alter, und wenn es soweit ist, würde ich nicht jammern wollen, weil ich mich mein Leben lang versteckt habe und nun doch - trotz all meiner Vorsicht und Entbehrungen - dran glauben muss. Sondern meinen Frieden machen, wohlwissend dass mein Leben lebenswert war.

Antwort
von rallytour2008, 32

Hallo Michele86

Wir müßen jetzt nicht überall auf der Welt Angst haben.Das liegt daran das es Menschen gibt die eine gewisse Fernhaltetechnik beherschen.Es kann ja nicht sein das Menschen wie dir Angst gemacht wird.Die Fernhaltetechnik kann auch Angst machen,nur die Angst geht dahin wer Angst macht.In Deutschland sagen wir dazu:Denen geht vor lauter Angst der Hintern auf Grundeis.Und das solange bis die mit Ihrem Hintern am Boden festgefroren sind.In Deutschland sagen wir dazu:Der kommt mit dem Hintern nicht mehr hoch.Die Welt bleibt heile.Dafür sorgt die Fernhaltetechnik.

Vereinfacht gesagt:Die Angst darf dir gerne den Buckel runterrutschen.Du hast bestimmt was besseres vor als dich mit Angst zu beschäftigen.

Gruß Ralf

Kommentar von Michele86 ,

Ja ich will mich ja auch nicht so mit meiner angst beschäftigen, ich wäre auch nicht so ängstlich hätte ich keine Kinder:( ich hab mehr angst um meine kinder.

Kommentar von rallytour2008 ,

Das ist auch ganz verständlich.Wie alt sind deine Kinder denn?

Kommentar von Michele86 ,

Der grosse ist 5 und der kleine ist 1.5 und bin jetzt auch alleine mit ihnen, ich und mein mann haben uns nach 10jahren getrennt. Ich war betreffend meinen kindern immer sehr ängstlich, und wenn ich das alles in den medien raus lese.. Krieg, Terror.. Habe ich einfach angst um sie... Ihre zukunft.. Dass ich sie nicht beschützen kann... Ich steigere mich da total hinein☹

Kommentar von rallytour2008 ,

Da mach dir mal keine Sorgen.Es gab in den 70ger Jahren ein Verein der Autofahrer aussortiert hat die Personen mitgenommen haben.Die haben dann einen roten Punkt als Aufkleber auf die Motorhaube geklebt bekommen.So wusste jeder wo er sicher  mitfahren konnte.

Die Stadt in deiner Nähe dürfte doch wohl mit Leichtigkeit eine Art Stadtbus mit Sicherheitskraft im Ruckzuck verfahren auf die Beine stellen,damit solche Menschen wie Du es bist sicher sein dürfen das deine Kinder wohlbehalten ankommen und auch wieder nachhause.

Wo wir schon mal dabei sind.Die Taxiunternehmen erhöhen die Fahrpreise.Soweit ok.Es kommt allerdings nicht ein Unternehmen mal auf die Idee für eine bestimmte Strecke einen annehmbaren Pauschalpreis zu nehmen.Selbst für Kurzstrecken.Statt dessen dürfen sich solche Mütter wie Du lieber Aktenzeichen XY ungelöst angucken und Angst und Sorgen um deine Kinder machen.Unerhört sowas.

Gruß Ralf

Antwort
von Krnknpflgr94, 19

Das Land im Krieg untergehen, da wird nicht viel passieren, sobald Deutschland und andere Länder in Syrien sind bekriegen die sich vor Ort so lange bis einer kein Geld oder kein Material mehr hat.

Antwort
von MegaCornan, 34

Nein, lass dich nicht einschüchtern.

Antwort
von MissRatlos1988, 17

Also ich hab auch so ein komisches Gefühl im Bauch. Natürlich geh ich noch ganz normal vor die Tür. Aber angst dass unser Land auch bald im Krieg unter geht hab ich auch. 😞

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten