Frage von HashtagMax, 42

Müssen wir die Schulaufgabe nachschreiben wenn sie nicht genehmigt wurde und ab wann wird sowas nicht genehmigt?

Ja wir haben Mathe Schulaufgabe gehabt und die Lehrerin halt dass sie mit dem Konrektor redet ob sie zählt oder nicht bin echt am Boden zerstört

Antwort
von atzef, 22

Nicht "nachschreiben". Ihr dürft die Klassenarbeit vielleicht WIEDERHOLEN, wenn sie sehr schlecht ausgefallen ist.

Dafür gibt es Regelungen in den jeweiligen Bundesländern...

Kommentar von HashtagMax ,

In meinen Fall wäre es Bayern hätte ich erwähnen sollen

Antwort
von clemensw, 12

Es gibt keinen festen Notenschnitt, ab dem eine Schulaufgabe wiederholt werden muss.

Das entscheidet der Direktor nach Rücksprache mit dem Lehrer.

Antwort
von texisor, 24

Schulaufgabe = Test ?

Wenn ein Test im Schnitt zu schlecht ausfällt ( ich meine ab 4.0 ist es anfächtbar ), kann die Lehrerin entscheiden, ob sie wiederholt werden soll, oder kann begründen, dass der Test nicht wiederholt werden soll.

Die Lehrerin stellt nur Ihre Position fest. Der Direktor entscheidet dann, ob es wiederholt wird, oder nicht. Wenn ein Test im Schnitt zu schlecht war, wird er meist wiederholt. Wenn der Direktor sagt, dass es nicht wiederholt werden darf, dann ist dies so.

Ich hoffe ich habe deine Frage richtig verstanden ^^


Kommentar von atzef ,

In Bayern heißen Klassenarbeiten wohl Schulaufgaben...:-)

Kommentar von texisor ,

Ja davon habe ich schonmal gehört, was mir aber nicht sicher, daher habe ich nochmal nachgefragt ^^

Kommentar von HashtagMax ,

Ja bin aus Bayern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten