Müssen Thermostatventil auch außerhalb der Heizperiode geöffnet bleiben?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In der Tat ist es so, daß bei ständig geschlossenen Thermostatventilen die Gefahr besteht, daß sich der Stift im Ventil festsetzt (da er die ganze Zeit im Sommer auf einer Position feststeht). Das kann man aber (manuell) "beheben", indem man ab und zu mal das Ventil komplett auf- und wieder zudreht. Der Einfachheit halber kann man es aber auch auf lassen, denn das Ventil sollte sich dann von selbst auf eine Position X bringen, die abhängig von der Raumtemperatur ist. Allerdings besteht aber auch hier die Gefahr, das sich der Stift festsetzt, denn auch hier regelt das Ventil bei hohen Außentemperaturen für gewöhnlich nicht nach. In Amtsstuben werden sogar sogenannte "Behördenköpfe" aufgesetzt - das sind Thermostatventile, die auf einen bestimmten Wert eingestellt sind, aber äußerlich nicht veränderbar sind, so soll verhindert werden, daß die Beamte alle an den Heizungen rumfummeln.

Sitzt der Stift aber mal fest, auch kein Problem : man schraubt das Thermostatventil ab und bewegt (vorsichtig) den Stift mit der Zange ein paar mal hin und her, bis er wieder gängig ist - dann Thermostatventil wieder dranschrauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glossar
26.03.2016, 10:06

Danke für Deine Antwort. Sie war hilfreich. Den Link für eine "Hilfreiche Antwort" habe ich leider nicht gefunden.

0

Was möchtest Du wissen?