Frage von xJetw, 46

Müssen sie drüber bescheid wissen?

Hey, ich leide an Depressionen und will es nicht mehr, die ganzen schmerzen mit mir tragen.. ich will zu einem Psychologen gehen.. will aber nicht, dass meine Eltern drüber bescheid wissen.. müssen sie dass wissen? Bin minderjährig. Danke an die sinnvollen Kommentare.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Matahleo, 41

Hallo xJetw, 

wenn du zu einem Psychologen willst, dann geh. Suche dir einen Kinder- und Jungendpsychologen und vereinbare einen Termin. Schildere ihm deine Situation und dieser kann dir dann sagen, ob deine Eltern es wissen sollten. 

vom Prinzip her ist es für deine Eltern wichtig zu wissen, dass es dir nicht gut geht und du dir professionelle Hilfe holen wirst. 

Hat dir ein Arzt Depressionen diagnostiziert? Wenn nein, dann ist es um so wichtiger dir sicher zu sein, was mit dir los ist. 

Alles Gute dir, 

LG Mata

Kommentar von xJetw ,

Es weiß fast niemand dass ich Depressionen habe.. ich bin sehr verschlossen.. leider.

Kommentar von Matahleo ,

Depression ist heutzutage keine Schande mehr, auch wenn deine Eltern es nicht verstehen. 

Versuche einfach mal einen Termin bei einem Therapeuten zu bekommen und sprich mit ihm darüber. 

Normalerweise hat man fünf probatorische Sitzungen bevor die Behandlung richtig beginnt. In dieser Zeit sollte das für dich und den Therapeuten zu klären sein. 

LG Mata 

Kommentar von Matahleo ,

Vielen Dank fürs Sternchen😊 und alles Gute dir

Antwort
von Borg93, 25

Du solltest mit ihnen darüber reden können und ich hoffe sie haben Verständnis und merken wenn du nicht gut drauf bist, es bringt auf jeden Fall nichts das allein mit sich rumzuschleppen gerade als Jugendlicher.

LG

Antwort
von XY123XY123, 16

Ein Psychotherapeut muss Deinen Eltern nicht Bescheid geben. Er darf es aber, wenn er es für sinnvoll erachtet. Bei  Minderjährigen besteht die Schweigepflicht nicht; es gibt aber die Empfehlung, sie bei über 14-Jährigen einzuhalten. 

http://www.aerzteblatt.de/mobile.asp?script=%2Farchiv%2F63334

Kommentar von xJetw ,

Ok, ich warte noch paar Jährchen.. :/

Antwort
von LLauraa, 16

Nein du kannst zu einer Beratungsstelle gehen und mit ihnen reden wenn du dich allerdings für eine Therapie entscheidest müssen sie Bescheid wissen aber sie können dann immer auf Wunsch von dir, bei der Therapie draußen bleiben😊

Kommentar von xJetw ,

Es gibt ja auch so Nummern wo man anrufen kann und über die Probleme reden kann. Die könnten es niemandem sagen oder?

Kommentar von XY123XY123 ,

Ja, die gibt es. Und stimmt, die sagen es nicht weiter. Da ist alles anonym, Du brauchst auch nicht einmal Deinen Namen nennen.

Antwort
von boostedami, 34

Hi, deine eltern könnten dir da wirklich weiterhelfen, du solltest dir überlegen ob du nicht trotzdem mit denen reden willst, das wir dir der Psychologe auch nahe legen, aber such dir doch einfach einen in deiner nähe und frag mal nach einem thermien, der wird dir da sicher weiter helfen können. Gute besserung :)

Kommentar von xJetw ,

Das größte Problem ist, dass meine Eltern nicht verstehen.

Kommentar von boostedami ,

gehst du noch zur schule? wenn ja such doch mal den vertauenslehrer deiner schule auf der kann sicher auch helfen, zumindest ein bischen.

Kommentar von xJetw ,

Ja, ich gehe noch zur Schule und ich lebe in so nem Bezirk wo es keine Vertrauenslehrer gibt. bzw man kann ihnen nicht vertrauen, jedes Wort wird weitergeleitet an das Jugendamt.

Kommentar von boostedami ,

hmm, das is blöd, dann is deine beste option meiner meinung nach psychologe auf suchen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community