Frage von Corasher98, 38

Müssen sich mittlerweile eigentlich schon eher Männer um Gleichberechtigung sorgen machen?

Diese Frage ist nicht nur so aus der Luft gegriffen,es gibt ein Beispiel aus meinem Leben: Ich bin schon seit einigen Jahren Erzieher und die ehemalige Kita Leiterin ging neulich in Rente, jetzt wollten wir einen neuen Leiter wählen / eine neue Leiterin und die meisten wollten entweder mich oder eine Kollegin von mir, die zweifellos auch gut geeignet wäre für die Stelle, nur wurde mir gesagt, dass ich die Stelle "so gut wie sicher" hätte, doch dann wird meine Kollegin zur neuen Leiterin ernannt. Wollte das auch bereden und die Begründung war dass einfach mehr Leute sie gewählt haben, aber um ehrlich zu sein kann ich mir das schwer vorstellen. Ich wäre an unserer Kita auch der erste männliche Leiter gewesen. Auch den neuen männlichen Erziehern begegnen die Eltern immer mit einer gewissen Skepsis, bei mir hats auch lange gedauert bist das aufgehört hat (ca. 2 Jahre). Das ist jetzt das Beispiel aus meinem Leben es gibt natürlich noch viele andere Situationen, bei denen man das feststellen kann. Ich finde nicht die Frauen sollten sich über Gleichberechtigung sorgen, sondern eben die Männer.

Antwort
von tryanswer, 21

Gleichberechtigung bedeutet nicht Gleichbehandlung - ein Umstand, der bei dieser Diskussion gerne vernachlässigt wird. Und nein, um Gleichberechtigung müssen sich weder Frauen noch Männer ernsthaft sorgen, die ist ohnehin seit langer Zeit gesetzlich garantiert!

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Wie soll man diesen Ansatz Gleichberechtigung ist ungleich Gleichbehandlung im Berufsleben sehen?

Er gilt natürlich beim Gang auf die Toilette, die Frauen pinkeln nicht im Stehen.

Antwort
von Gilgaesch, 23

Es gibt natürlich auch Berufe in denen die Männer erstmal Fuß fassen müssen allerdings ist es einfach nicht so populär.

Antwort
von Ursusmaritimus, 19

Ja,

da müssen jetzt die Männer aufpassen denn die GLEICHSTELLUNGSbeauftragten sehen ihre Arbeit nur zum Nutzen der Frauen. Wobei du als Erzieher auch noch in vorderster Front gegen Vorurteile (Männern gegenüber) zu kämpfen hast.

Kennst du das Buch "die Töchter Egalias"?

https://www.amazon.de/Die-T%C3%B6chter-Egalias-Roman-Geschlechter/dp/388104163X/...


Antwort
von Killerklaun, 18

es gibt doch gar keine gleichberechtigung. wenn die frauen die falsche partei wählen werden die männer an die front geschickt. nur ein beispiel.....

das mit der gleichberechtigung ist nur propaganda mit der der staat die frauen hinter sich hat und so die familien und männer kontrolliert.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Killerklaun im Innendienst?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community