Frage von 19shift98, 220

Müssen Prostituierte eine Ausbildung abschließen?

da es ein anerkannter Beruf ist. 

Wenn ja, wie lange dauert die Ausbildung ? Welche Voraussetzungen muss man vorweisen?

Aufstiegschancen? (Master/Bachelor)?

Antwort
von turnmami, 135

Ausbildungsberuf??

Ich stell mir grad die Berufschule dazu vor. Was wird dort wohl unterrichtet?

Nein, es ist weder ein Ausbildungsberuf, noch braucht man viele Voraussetzungen.

Aufstiegschancen wohl nur, wenn man vom 1.Stock in den 2. Stock umzieht...

Kommentar von MissRatlos1988 ,

😂😂😂

Antwort
von Nico43215, 146

Es gibt keine Ausbildung für diesen Beruf. Man sollte aber manche dinge schon lernen weil man ja sonst keine Kunden bekommt :) ist aber generell KEIN Ausbildungsberuf :)

Antwort
von maxim65, 104

Wenn du mind.18 bist kannst du bestimmt mal in einen Puff probe arbeiten. Die Ausbildung dauert eine Stunde , kommt etwas auf die Vorkenntnisse an, Wenn dir das Grundprinzip vertraut iist gehts schneller.

Voraussetzung sind: möglichst jung sein, gut aussehen, keinerlei Berührungsängste haben, die eigene Persönlichkeit ausblenden können und mit jedem Sex haben zu können der Geld hat.  Das war es im wesentlichen.


Kannst du testen ob du das kannst. Geh durch die Strasse und stell dir vor du hast gleich Sex mit dem ersten Menschen dem du begegnest.  Kannst du das dann ist alles ok.


Ach die Aufstiegschancen. Hm mal selber einen Puff leiten oder Mädchen vermitteln. Ansonsten kenn ich nur die Abbstiegsmöglichkeiten. Die sind Luxusescort-Escort-Callgirl-Luafhaus-Strassenstriich

Antwort
von Entdeckung, 52

Nein ... sie müssen und sie können auch nicht:

Der einzige und größte Lehrherr ist in diesem Gewerbe DAS LEBEN.

Um als Prostituierte im "horizontalen Gewerbe" arbeiten und Karriere machen zu können, braucht "frau" nichts anderes als ein echt gutes Gespür für die Wünsche ihrer Kunden (sprich Freier) UND eine dementsprechend hohe Anpassungsfähigkeit. Und das kann frau auf keiner Uni erlernen, das lernt sie DIREKT (und wortwörtlich am Mann).

Falls eine sogenannte "Sexarbeiterin" echt talentiert ist, dann kann sie auf der Karriereleiter zu ungeahnten "Höhen" aufsteigen und jede Menge Geld verdienen.

Allerdings schaffen letzteres nur ganz, ganz wenige, das Gros von ihnen ist und bleibt arm.

Antwort
von Schnitty0815, 93

Ich stelle mir gerade den Professor für den Studiengang "bachelor of horizontales Gewerbe"  vor 😁

Man braucht kein Studium oder Ausbildung. Ein offenes Wesen ist denke ich von Vorteil. Man sollte ein Gewerbe anmelden,  sich eine Krankenversicherung suchen und immer ein zehnerpack Gummis und softtampons vorrätig haben. 

Viel Spaß 

Kommentar von Tarsia ,

Wofür Tampons? xD

Kommentar von Schnitty0815 ,

Damit das Geschäft auch während den Tagen läuft... Google mal softtampons. 

Antwort
von ClarissaNeumber, 130

nein.

es geht dabei nur darum, dass sie steuern zahlen und versichert sind.

Antwort
von Swiph, 105

Ich würde mal beim Arbeitsamt anrufen, die wissen das.

Antwort
von hohlefrucht, 68

Keine Ahnung, aber ich denke, es gibt Berufe die den Einstieg in spezielle Bereiche dieses Gewerbes erleichtern, z.B. Krankenschwester oder Erzieherin,...

LG.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community