Frage von Kessko, 47

Müssen oder dürfen Bußgelder während einer Privatinsolvenz weitergezahlt werden?

Wenn man von der Staatsanwaltschaft Rechnungen über Bußgelder hat und Privatinsolvenz anmeldet, müssen (oder dürfen) die Raten weitergezahlt werden? Oder ist das nur durch den Insolvenzverwalter über die Pfändung möglich das davon etwas gezahlt werden kann? Oder muss das erst wieder nach 6 oder 7 Jahren, wenn die Privatinsolvenz vorbei ist weitergezahlt werden? Ich weiß dass Bußgelder von der Restschuldbefreiung nicht betroffen sind und sie immer bestehen bleiben.

Antwort
von DirtyHarry85, 38

Hallo, da ich selbst Privatinsovent war, kann ich dir aus eigener Erfahrung her sagen das Bußgelder und Geldstrafen weiter bezahlt werden müssen. Einzig die entstandenen Gebühren fallen in die Insolvenzmasse.

Kommentar von Kessko ,

Vielen Dank für deine Antwort. Ich frage hier weil eine Freundin erst im September einen Termin bei der Schuldnerberatung hat und sie keinen Fehler machen will. Aber das wird man ihr dort dann sicher alles ganz genau erklären.

Kommentar von DirtyHarry85 ,

genau, die erklären dir alles ganz genau und im Notfall kann man den Insolvenzverwaltern auch fragen, wenn es soweit kommen sollte. Dazu ist er ja da.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community