Müssen nicht beide Zahlen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gegenüber dem Vermieter sind die beiden gemeinsam zur Zahlung verpflichtet und dürfen die Wohnung nutzen, wie sie wollen. Da gibt es erstmal keinen Anspruch, dass der Ex rausfliegt. Der Vermieter kann bei ausreichend hohem Mietrückstand natürlich irgendwann kündigen. Das betrifft dann aber das ganze Mietverhältnis und damit auch die Tochter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von katinka39
06.10.2016, 12:18

Das Problem ist das meine Tochter ihn nicht rausgeworfen hat. Es war sein Entschluss aus zu ziehen. Wohnt jetzt bei seiner Schwester und Zahl keine Miete mehr. Holt seine Sachen nicht und betritt die Wohnung wenn er weis das meine Tochter nicht da ist. Lässt es sich gut gehn und geht dann irgendwann wieder. Und das geht schon seit Wochen so.

0

NÖ, wenn einer zahlt reicht aus, der Vermieter kann sich eine Person raussuchen. Da der Ex noch Mieter ist, kann er auch in die Wohnung.

Die Kündigung (fristgerecht mit 3 Monaten) können nur beide gemeinsam abfassen und der Vermieter kann mit dem Verbleibenden einen neuen MV abschliessen. 

Ein Aufhebungsvertrag wäre eine Möglichkeit.

Schloss austauschen und IHM eine Frist zur Abholung stellen; nach Ablauf Kostenpflichtig einlagern lassen.

gar nicht mehr zahlen, nach 2 Monaten kommt die Fristlose Kündigung ^^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristianLE
06.10.2016, 12:39

Schloss austauschen und IHM eine Frist zur Abholung stellen

Da widersprichst Du dir aber selbst, oder. Du schreibst ja selbst, dass er noch Mieter ist und auch die Wohnung betreten darf.

1

Du musst unterscheiden. Mietvertrag mit Vermieter und Beziehung zur Tochter.
Solang der MV noch nicht gekündigt ist, darf er ein und ausgehen. Theoretisch.
Beide gemeinsam stehen im Vertrag, also müssen auch beide zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange er Mieter ist darf er die Wohnung nutzen.

Dem Vermieter ist es herzlich egal ob er seinen Anteil an der Miete zahlt oder nicht.

Er hat Anspruch auf 100 %.

Wenn Deine Tochter die Wohnung nicht verlieren will muß sie die 100 % zahlen und den Anteil des Ex notfalls zivilrechtlich einklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide müssen zahlen, der Vermieter kann sich aber an einen der beiden Unterzeichner halten, wenn der andere nicht zahlt, somit müsste deine Tochter zahlen und das Geld beim Freund einklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er geht aber immer noch ein und aus

Grundsätzlich darf er das auch, da er Hauptmieter dieser Wohnung ist. Ob er hierfür noch Miete zahlt, steht auf einem anderen Blatt.

Vermieter ist leider nicht zu erreichen.

Was soll der Vermieter in dieser Situation unternehmen? Es wird ihm egal sein, ob die beiden sich getrennt haben, oder er noch ein und aus geht.

Beide Mieter haften gesamtschuldnerisch, dass heißt schlimmstenfalls muss deine Tochter die Miete erst einmal alleine zahlen und kann sich den Mietanteil des Ex-Freundes vor Gericht einklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorab: Um zu verhindern, dass er ein und aus geht: Schließzylinder auswechseln. Länge messen, im Bauhaus kaufen. Wie das geht, siehst Du hier. Miete? Müssen beide bezahlen; aber der Hauswirt kann sich frei aussuchen, von wem er sie verlangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcussummer
06.10.2016, 12:12

Vor dieser Variante kann man rechtlich gesehen nur massiv abraten. Der Freund hat auch nach dem Ende der Beziehung ein Recht, die von ihm mit angemietete Mietsache zu betreten, selbst wenn er die Miete dafür nicht (anteilig) zahlt. Wenn er nach dem unerlaubten Schlosswechsel klagt, bekommt er mit großer Sicherheit Recht!

2
Kommentar von anitari
06.10.2016, 12:18

Sehr unkluger Rat.

2

JA klar müssen beide Zahlen steht ja so im Vertrag.

ihr könntet ihn ja einfach vor die Tür setzten XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
06.10.2016, 12:42

Im Vertrag steht sich nur das der Mieter zahlen muß. Sind das mehrere Personen ist es dem Vermieter egal ob die anteilig oder einer einer alles zahlt.

Vor die Tür setzen iss nicht so lange er Mieter ist.

2

Solange er im Mietvertrag steht, hat er die gleichen Rechte wie die Ehegattin. Ob er Miete zahlt oder nicht, interessiert den Vermieter schon mal granicht. Er holt sich die Miete dort, wo er sie am leichtesten bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung