Frage von PlanckEinstein, 171

Müssen Lehrer die Klassenarbeiten ihrer Schüler aufheben und wenn ja, wie lange?

Unsere Lateinlehrerin hat und mal erklärt, dass man Klassenarbeiten der Schüler für eine bestimmte Zeit aufheben muss. Viele unserer LehrenInnen machen das aber gar nicht.

Antwort
von Doesig, 85

Für Baden-Württenberg habe ich gefunden:
"Notenlisten und Klassenarbeiten sind nach dem Ende des jeweils nächsten Schuljahres zu löschen, sofern keine Rechtsmittel eingelegt worden sind." (https://lehrerfortbildung-bw.de/sueb/urda/daten/faq\_ds/)

Ich denke, das gilt bundesweit.

Klassenarbeiten sind ja nun auch nicht so wichtig, dass man sie ewig aufbewahren müsste. Die kann mal wohl nach spätestens 2 Jahren getrost wegwerfen.


Kommentar von PlanckEinstein ,

(Ich wohn in b-w) Unter welchem Punkt ist es, ich kanns nicht finden?

Kommentar von Doesig ,

Punkt 2

Kommentar von PlanckEinstein ,

Ach ja. Danke. 

Kommentar von imager761 ,

Hier geht es ausschliesslich um digital gespeicherte Daten, keine Klassenarbeitshefte :-O

Kommentar von PlanckEinstein ,

Die Aufbewahrungspflichten gelten für alle an der Schule gespeicherten Daten in elektronischer oder in gedruckter Form, also unabhängig davon, ob die Daten digital oder analog gespeichert werden

Ist doch wohl eindeutig.

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 58

Nein, bei Test und Klassenarbeiten müssen und werden Lehrer das nicht machen.

Ob der Schüler die aufbewahrt, um Rechtsmittel einlegen zu können, bliebe ihm überlassen.

Wie viel Lageräume sollten Lehrer oder Schulen dafür wohl für alle Klassen und Jahrgänge anmieten und wieviele Hefte pro Fach und Jahr müssten die Schüler jedesmal neu kaufen?

Sie kontrollieren lediglich die Unterschrift, wonach die Eltern Minderjährige die Note zur Kenntnis genommen haben und ggf. ob der Schüler eine Berichtigung richtig gemacht hat.


Kommentar von PlanckEinstein ,

Siehe Antwort von Doesig. Wird doch wohl stimmen.

Kommentar von imager761 ,

Nein, falsch: In dem Link geht es ausschliesslich um digital gespeicherte Daten, keine Klassenarbeitshefte :-O

Antwort
von Chogath, 98

Nein normale Arbeiten sollten die Schüler auch zeitnah zurückbekommen ;) 

Meinte sie Vllt Prüfungen? Also Abschlussprüfungen bekommt man in meinem Bundesland nicht zurück und diese werden mehrere Jahre in der Schule aufbewahrt;) 

Kommentar von PlanckEinstein ,

Ich meine die Klassenarbeiten, die wir kontrolliert zurückbekommen und mit Verbesserung und Unterschrift der Eltern wieder zurück geben sollen.

Kommentar von Chogath ,

Ihr müsst eure Klassenarbeiten zurück geben? Also wir mussten die nur vorzeigen;) aber ist halt von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich..

Kommentar von PlanckEinstein ,

Bei uns auch von Lehrer zu Lehrer. Manche sammeln sie nur ein, um die Verbesserungen zu überprüfen. In welchem Bundesland lebst du?

Kommentar von Chogath ,

Hessen du? Ja das mit den Berichtigungen haben bei uns in der Mittelstufe auch noch einige Lehrer gemacht. Aber das war dann nur damit wir unser Heft bei der nächsten Arbeit haben;) sobald die Arbeit einmal zuhause war kann man daran eh nichts mehr ändern

Kommentar von PlanckEinstein ,

Ich wohn in Baden-Würtemberg. In den Fächern, in denen wir ein Klassenarbeitsheft haben, nehmen sie die Lehrer aus dem selben Grund mit:) Das müssen sie laut LuchsTV und Hairgott (wenn auch aus einem andeten Grund) auch in den Fächern, in denen wir kein Klassenarbeitsheft haben. War das bei dir auch so? Was meinst du mit sobald die Arbeit einmal Zuhause war[,] kann man daran eh nichts mehr ändern?

Kommentar von Chogath ,

Wir dürfen unsere arbeiten sonst  zuhause behalten. Ich mein wenn dein Lehrer sich verzählt oder ne Aufgabe übersehen hat beim korrigieren und du zeigst ihn das direkt nach dem austeilen kann er noch die Note verbessern. Sobald die Arbeit einmal zuhause war könntest du ja noch Sachen verändern, dazu schreiben etc. Deswegen wird der Lehrer die Note dann nicht mehr verändern;) 

Kommentar von PlanckEinstein ,

Sachen verändern könntest du ja eigendlich auch gleich nach dem Ausgeben der Klassenarbeit.

-Was machst du eigendlich um diese Zeit noch online?-

Kommentar von Chogath ,

Fragen beantworten/ ne Talk Show gucken  ^^ was machst du denn noch online? xD

Kommentar von PlanckEinstein ,

Mich mit dir und Anderen über Klassenarbeiten unterhalten..., ich meinte eigendlich, warum du so spät noch im Internet bist.

Kommentar von Chogath ,

Ka bin glaube schon bisschen älter als du und habe morgen die ersten beiden Stunden frei;) warum bist du denn noch im Internet? Könntest das ja auch morgen machen^^

Kommentar von PlanckEinstein ,

Nochmal zu meinem Kommentar IIIIIII: Man könnte doch an Klassenarbeiten gleich nach dem man sie bekommen hat genauso was ändern?

Kommentar von Chogath ,

Kann man, wenn der Lehrer es siehst haste aber ein Problem. Bei uns werden auch Striche gezogen auf Blättern die man nur teilweise benutzt Bzw. Rückseite wird durchgestrichen, und Tinte entfernen dürfen wir auch nicht, nur durchstreichen 

Antwort
von LuchsTV, 102

Ja die müssen aus rechtlichen Dingen aufgehoben werden, da reintheoretisch bis zu (glaub ich) 4 Jahre nachdem der Test geschrieben wurde, reintheoretisch ein Schüler noch einmal die Arbeit überprüfen lassen könnte etc.! Hoffe ich konnte dir helfen👍🏻

Kommentar von PlanckEinstein ,

Ist das in allen Bundesländern so?

Kommentar von LuchsTV ,

ich denke mal schon... genau kann ich das allerdings nur für bayern sagen:)

Kommentar von PlanckEinstein ,

Machen das denn bei euch 

alle Lehrer?


Kommentar von LuchsTV ,

ja genau... müssen sie halt

Kommentar von PlanckEinstein ,

Meiner Meinung nach müssen sie es bei uns auch, manche machens aber nicht.

Antwort
von Trevrizent, 21

Schulrecht ist Landesrecht. Daher kann man dir hier keine für ganz Deutschland gültige Aussage machen. Aber in den meisten Bundesländern müssen Lehrer (staatlicher Schulen) alle eure Arbeiten bis zwei Jahre nach Ablauf des entsprechenden Schuljahres aufbewahren. Meist werden große Leistungsnachweise ("Schulaufgaben") in der Schule zentral aufbewahrt, während die kleinen Leistungsnachweise (Stegreifaufgaben, Exen) die Lehrer zuhause aufbewahren müssen.

Kommentar von PlanckEinstein ,

"bis zwei Jahre" Das heißt, man darf sie auch schon vorher wegwerfen?

Kommentar von Trevrizent ,

Nein, frühestens nach zwei Jahren.

Kommentar von PlanckEinstein ,

Das heißt, man kann sie auch noch länger aufheben?

Kommentar von Trevrizent ,

Eine Maximalzeit gibt es nicht, es hängt vom Lehrer ab, ob er sie über die Frist hinaus noch aufbewahrt.

Antwort
von Hairgott, 55

Jap, 4 Jahre lang müssen diese Arbeiten behalten werden.

Kommentar von PlanckEinstein ,

Und was ist mit den Lehrern, die das nicht machen?

Kommentar von Doesig ,

Die haben ein schönes, leeres Zuhause ohne Berge von Altpapier :)

Kommentar von PlanckEinstein ,

☺ und sind strafbar

Antwort
von merryxDxD, 32

Ja soviel ich weiß 4 Jahre ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community