Frage von Schlumpi79,

Müssen Hartz-IV-Empfänger auch eine Steuererklärung abgeben?

Liebe GF-Fans,

ich bin nun schon seit Jahren Hartz-IV-Empfänger und habe einen Ein-Euro-Job. Muss ich trotzdem eine Steuererklärung beim Finanzamt abgeben (habe ich bisher noch nie gemacht) oder brauche ich das nicht? Regelt das Jobcenter das mit dem Finanzamt?

Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten und verbleibe

m. f. G. Schlumpi!

Antwort von Sabsatu,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hartz Empfänger oder nicht, es hängt davon ab, ob Einkünfte erzielt werden, im Zweifelsfall abgeben, erspart Diskussionen, vor allen Dingen, wenn Steuern anfallen, diese durch die Eigenkosten zu mindern! Da der 1Euro nur eine MAE ist, fallen keine Steuern an!

Antwort von DerHans,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das Jobcenter hat damit nichts zu tun. Wenn du im letzten Jahr steuerpflichtiges Einkommen hattest, kann es sich lohnen einen Rückerstattungsantrag zu stellen. Sonst eben nicht.

Kommentar von casilein,

Das Jobcenter könnte die Abgabe einer Steuererklärung verlangen, um verwertbares Einkommen zu erzielen.

Antwort von Welfensammler,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Hartz-IV-Empfänger brauchen keine Steuererklärung abzugeben!

Nur wenn du Lohnsteuern zahlst. Aber selbst dann ist es nicht verpflichtend.

Kommentar von Claud18,

Kommt darauf an, mit welcher Steuerklasse. Ein Ehepaar mit Kombination III/V muss immer eine Steuererklärung abgeben.

Antwort von Claud18,
Hartz-IV-Empfänger brauchen keine Steuererklärung abzugeben!

Für Ein-Euro-Jobs fallen keine Steuern an, und sie werden auch nicht auf die Leistung angerechnet.

Ich habe jahrelang Steuererklärungen abgegeben, bis ich vom Finanzamt einen Brief bekam, bei meinem derzeitigen Einkommen sei das nicht nötig.

Ich würde aber mitteilen, dass ich in Hartz-IV-Bezug bin, damit sie dort Bescheid wissen.

Als Arbeitnehmer mit der Steuerklasse 1 oder 4 bist du ebenfalls nicht zur Steuererklärung verpflichtet.

Antwort von Mullchen,

Wer keine Steuernzahlt braucht auch keine Steuererklärung machen. Und ALGII Empfänger zahlen keine.

Antwort von Testare,

Das ist ja interessant. Ich bin in 2010 und 2011 komplett Empfänger von Leistungen nach SGB II (Hartz4) gewesen und habe natürlich keine Steuererklärung abgegeben. Nun werde ich vom Finanzamt mit Zwangsgeld bedroht, wenn ich nicht binnen 2 Wochen die Erklärungen für die 2 Jahre abgebe.

LG Testare

Kommentar von Mullchen,

Kopiere deine Bescheide und schicke sie mit deiner Steuernummer hin. schon erledigt

Kommentar von Claud18,

Bei mir war es gerade umgekehrt. Ich habe regelmäßig Steuererklärungen abgegeben, weil ich Nebenverdienst hatte, von dem aber keine Steuern einbehalten wurden. Eines Tages erhielt ich Post vom Finanzamt, dass ich, wenn sich meine Einkommensverhältnisse nicht ändern, keine Steuererklärung mehr abzugeben brauche.

Antwort von Testare,

Das ist ja interessant. Ich bin in 2010 und 2011 komplett Empfänger von Leistungen nach SGB II (Hartz4) gewesen und habe natürlich keine Steuererklärung abgegeben. Nun werde ich vom Finanzamt mit Zwangsgeld bedroht, wenn ich nicht binnen 2 Wochen die Erklärungen für die 2 Jahre abgebe.

LG Testare

Kommentar von Claud18,

Teile ihnen mit, dass du dazu nicht verpflichtet bist, da du von Hartz IV lebst. Nicht alle sind zur Steuererklärung verpflichtet, und nur von letzteren kann ein Zwangsgeld erhoben werden.

Antwort von jacki46,
Hartz-IV-Empfänger brauchen keine Steuererklärung abzugeben!

Ich bin immer überrascht wenn im internet steuerliche fragen erörtert werden und wie wenig die leute sich über das zu versteurende einkommen auskennen obwohl diese wiederum steuerzahler sind. So ist es der FDP leicht gefallen so viele wähler mit ihren dummen steuerparolen zu gewinnen. Denke nur an das millardensteuergeschenk an Mövenpick bei der Senkung der Umsatzsteuer von 19% auf 7% und jetzt die Diskussion um die Werbungskostenpauschale von 920 auf 1000€ anzuheben die dem 100.000€ Einkommenbezieher maximal 40€ im J a h r Steuerermäßigung bringt und den meisten gar nichts bringt weil Sie Werbungskosten von 1000 € haben Wenn jemand das ganz Jahr Hartz IV(Wer ist eigentlich Herr Hartz? ist es der von VW der es zu ließ dass seine Betriebsräte mit Steuergelder zu Nutten kostenlos gehen durften?) muß der natürlich keine Steuern zahlen!!!Und Jeder Verheiratete/Ledige der weniger als rund 16000€/8000 zu v e r s t e u e r n d e s Einkommen hat muß auch keine Steuern zahlen wobei der Bruttolohn cirka 21000/11000€ sein kann.

Antwort von JoannaS,
Auch Hartz-IV-Empfänger müssen eine Steuererklärung abgeben!

Klar... bei der Steuererklärung mußt du ja nicht unbedingt Einnahmen erziehlt haben und schließlich hast du ja auch jede Menge "Werbekosten" (deine Bewerbungen und Vorstellungsgespräche in frisch gewaschenen oder von der Reinigung aufbereitete Klamotten und Bahntickets und so) und erzielst dabei kaum bis gar keine Einnahmen. Da ist immer was drin! ;)

Antwort von ced1712,
Auch Hartz-IV-Empfänger müssen eine Steuererklärung abgeben!
Antwort von RautenMiro,
Hartz-IV-Empfänger brauchen keine Steuererklärung abzugeben!

Sofern Anfrage kommt einfach den ALG II Bescheid fotokopieren und an das FA zurücksenden dann ist alles erledigt...

Antwort von Larah10,

Wenn man aus Erwerbstätigkeit oder Selbständigkeit steuerpfichtiges Einkommen erzielt, muss man das nicht nur mit der ARGE "abrechnen", sondern auch mit dem Finanzamt. Mit einer 1-Euro-Maßnahme aber nicht, da es sich dabei nicht um ein Arbeitsverhältnis handelt und man dort ja auch keinen Lohn bekommt, der zu versteuern wäre, sondern man erhält lediglich eine Mehraufwandsentschädigung für die Ausgaben, die man wegen dieser Maßnahme hat (z.B. Busfahrkarten zum Maßnahmeort, Arbeitskleidung etc.)

Antwort von wfwbinder,
Hartz-IV-Empfänger brauchen keine Steuererklärung abzugeben!

Ausser sie würden speziell aufgefordrt.

ALG II unterligt nicht dem Progressionsvorbehalt. So kann es für einen ALG II Empfänger praktisch nie zu einer Steuerschuld kommen.

Nur "Austocker" da könnte es passieren. Also beispiel eine alleinerziehende Mutter mit 2 Kindern und einem Brutto von 1.200,- Euro zahlt zwar steuern, bekommt aber unter Umständen Sicherheit noch ALG II als Aufstockungsleistung.

Antwort von corona407,
Hartz-IV-Empfänger brauchen keine Steuererklärung abzugeben!

Niemand muss das, eine Steuererklärung ist freiwillig. Und Steuern zahlt man erst ab einem bestimmten Einkommen, bin mir aber nicht ganz sicher, ab wann. Ich glaube aber nicht, dass man als HartzIV-Empfänger steuerpflichtig ist, das wäre ja totaler Unfug :)

Kommentar von Claud18,

Eine Steuererklärung ist niemals freiwillig. Alle Selbstständigen müssen eine machen. Sonst würden sich doch gerade die Großverdiener unter ihnen davor drücken. Auch Ehepaare mit Kombination III/V und Arbeitnehmer, die zusätzlich zum Lohn noch steuerfreies Einkommen erhalten haben (wie ALG I - wegen des Progressionsvorbehaltes), sind dazu verpflichtet.

Antwort von Askingexpert,
Hartz-IV-Empfänger brauchen keine Steuererklärung abzugeben!
Antwort von hattu53,
Hartz-IV-Empfänger brauchen keine Steuererklärung abzugeben!

denn es gibt nichts zu versteuern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community