Frage von dasErdkundebuch, 45

müssen gute trainer einen anbrüllen-- , geht es nicht auch ohne?

ich durfte bisher 2 sehr gute trainer genießen, die mich wirklich sehr geprägt haben. nicht nur sportlich gesehen sondern auch meine persönlichkeit. am anfang war jedes training mit tränen verbunden, bis ich irgendwann abgehärtet war. diese trainingsstunden waren die intensivsten momente meines lebens, ich war in jeder sekunde voll dabei als gehe es um leben und tod. ich habe JEDE nacht vom training durchgeträumt, habe den ganzen tag nur an das training am abend gedacht , mehr mit angst und aufregung als mit vorfreude. beim training hat sich jedes wort, jeder blick des trainers für ewigkeiten in mein hirn eingebrannt.

und wir wurden jedes mal angebrüllt.......... wir hatten einen riesen respekt vor dem trainer.

und ich denke das ist der punkt warum es (im nachhinein) gute trainer sind, warum wir bei niemandem sonst so schnell dazugelernt haben: dadurch dass wir mal für mal so eingeschüchtert wurden war unsere angst vor dem trainer stets größer als die angst vor den sportlichen herausforderungen. deswegen blieb uns nichts anderes übrig als es zu wagen, auch wenn wir vor angst in die hose gemacht haben (und zwar nicht nur als kind sondern auch noch mit 18)

wie seht ihr das? geht es auch ohne brüllen? also könnte man auch zu einem weltspitzensportler gedeihen ohne je einem solchen trainer in die hände zu geraten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von chriskra44, 12

Merke: gute Trainer müssen nicht jemand anbrüllen- die ständig rumbrüllen sind gar nicht für den Trainerberuf geeignet ! Das ist die eigene Unsicherheit..... Ich war ehrenamtlich lange Zeit Trainer-ich weiß von was ich spreche. Manchmal muß man in der Gruppe schon lauter werden-um eine gewisse Disziplin aufrecht zu erhalten-aber einen einzelnen anbrüllen, das geht gar nicht.....

Antwort
von danielschnitzel, 23

kommt darauf an, denn wenn zu viel angst entsteht, kommt auch konzentrationsmangel usw. 

ein respektvolles Verhältnis sollte es natürlich sein, aber nicht so sehr, dass man Angst hat. Dann läuft man Gefahr mehr falsch zu machen. 

zum lehren muss es ausgewogen sein, wenn die truppe nicht spurt ist schreien angesagt. Ansonsten kann es auch mal motivieren, wenn er lauter wird, z.B. beim kraftraining. 

Antwort
von 12345abc12345, 22

Bei guten trainern bist du immer motiviert, egal ob sie was sagen oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community