Frage von buecherfreiheit, 280

Müssen Freunde die gleiche politische Meinung haben, eine gute Freundin wählt die AFD, ich hasse aber die AFD?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HelenMontgomery, 93

Um es möglichst knapp auszudrücken:
Die Politische Orientierung sagt meist einiges über die Betreffende Person aus. Ob gutes oder schlechtes sei dahingestellt.
Auch eine meiner Freunde hat eine deutlich andere Politische Meinung wie ich und es stört mich teilweise sehr. Wenn Ihr weiterhin gut befreundet sein möchtet, solltet ihr möglichst derartige Themen aus Eurer Freundschaft fernhalten und über andere Sachen reden.
LG Helen

Kommentar von HelenMontgomery ,

Ich Danke Euch für die guten Bewertungen! :)

Expertenantwort
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 115

Müssen Freunde die gleiche politische Meinung haben, eine gute Freundin wählt die AFD, ich hasse aber die AFD?

Das hängt wohl davon ab, wie reif du bist und ob du das Thema Politik aussparen kannst. Je emotionaler du bist, desto eher wird es Streit zwischen euch geben. 

Ansonsten kann es sehr anregend sein, wenn man eben nicht mit "Schulterklopfern" diskutiert, sondern unterschiedliche Meinungen hat und darüber reden kann.

Kommentar von buecherfreiheit ,

Ich bin leider hochsensibel und oft sehr emotional, ich sagte ihr bereits dass es besser wäre sie würde mit mir nicht über Politik reden, weil ich viel toleranter wäre als sie und eigentlich nichts gegen Ausländer habe. Im Gegenteil, ich würde mich ehrenamtlich engagieren.

Kommentar von Unsinkable2 ,

Dann nutze es, um zu lernen ruhiger zu werden. ;)

Mache mit deiner Freundin aus, dass ihr nur so lange miteinander diskutiert, wie du ruhig bleibst. Wenn du anfängst, dich aufzuregen, soll sie aufstehen und wortlos den Raum verlassen. Das ist für dich das Signal, dass du es zu weit getrieben hast.

So könnt ihr beide profitieren.

Antwort
von Maultierkoma, 75

weiß deine Freundin überhaupt was die AfD ist und wofür die AfD einsteht ?! 

Natürlich müssen Freunde nicht die gleichen politischen Interessen haben ich mein ihr müsst auch nicht das gleiche essen mögen. Ihr habt diverse Interessen die ihr teilt und das macht euch zu Freunden aber in gewissen Punkten muss man sich nicht einig sein. 

Wenn man sich gut versteht und nicht direkt an die Gurgel springt kann man darüber natürlich ganz erwachsen diskutieren :) 

Antwort
von LienusMan, 60

Freundschaft und Politik kann man trennen, muss man, oder kann man aber oft mals gar nicht.

Ich habe eine Freundschaft ganz bewusst aus eben diesem Grund beendet und bereue es nicht.

Antwort
von FabianHolmes, 116

Ganz gleiche politische Meinung muss wirklich nicht sein. Wenn sie pro Nazi ist, dann wird's wirklich schwierig mit der Freundschaft. AfD ist schon sehr nahe dran ... ich würde mit ihr in aller Ruhe über die Inhalte reden, schafft euch gemeinsam die Fakten und überlegt euch gemeinsam, wie ihr damit mit eurer Freundschaft umgehen wollt. Eine politische Orientierung betrifft auch die eigene Persönlichkeit - respektieren sollte man immer, es sei denn, es geht zu weit über die Grenze hinaus - diese Grenze musst du selbst festlegen - wenn die Politik für dich im Leben eine wichtige Rolle spielt. 

Antwort
von torte1985, 96

Freundschaft und Politik können getrennt werden muss aber nicht.
Ich persönlich stehe 100% hinter meinen freunden...mir persönlich wäre egal was sie denken es geht hier um einen Kumpel!!!!

Kommentar von buecherfreiheit ,

Stimmt, aber was wäre bei einer Partnerschaft?

Kommentar von torte1985 ,

Ich denke wenn ihr dicke freunde seit, habt ihr auch besseres zu reden wie ständig über Politik...
Und ihr werdet in allen punkten nie einer Meinung sein sei es Politisch oder andere Themen...
Ich würde nie ein Freund sitzen lassen bloss weil er eine andere Meinung hat...
Das heisst ja nicht das du es gut heissen musst. Du musst nur seine Meinung akzeptieren

Kommentar von torte1985 ,

Partnerschaft sehe ich das genauso

Antwort
von DonkeyDerby, 91

Vor diesem Problem stand ich auch schon. Ich hoffe ja immer noch, dass den AfD-Sympathisanten irgendwann mal die Augen aufgehen. Bis dahin versuche ich bei manchen Personen kritische Themen zu vermeiden, was nicht immer einfach ist.

Kommentar von CiaoMerkel ,

dito, ich hoffe, unsere bahnhofsklatscher raffen irgendwann, dass deutschland nicht alle probleme der ganzen welt lösen kann

Kommentar von DonkeyDerby ,

Du meinst also die, die am Bahnhof "Ausländer klatschen" gehen? Die raffen wahrscheinlich gar nichts mehr. Die sind ja der Meinung, dass man mit Gewalt alle Probleme lösen kann.

Antwort
von Nobody087, 21

Ist zwar schon etwas her, aber heute musste ich feststellen, dass auch mein bester Freund sich von mir gewandt hat. Weil ich eine andere Partei wähle wie er. Ich wähle die Partei, die sich um Bürger, kümmert. Damit ist nicht die AFD gemeint! Auch wenn diese Partei wohl niemals regieren wird. Stehe ich hinter ihr. An seiner Reaktion wurde mir klar das er anders denkt. Würde mir aber niemals einen Grund geben ihm die Freundschaft zu kündigen. Das ist für mich absolut Kindergarten und niveaulos.

Antwort
von Apfelkind86, 76

Was für eine Partei jemand wählt, ist mir grundsätzlich egal. Bei der AfD ist es jedoch möglich, dass deine Freundin zum Teil sehr kranke Gedankenzüge hat, wie hier der User Refugeenator, der von "ausmerzen" und "Genpool" spricht.

Mit solchen Menschen breche ich den Kontakt ab! 

Kommentar von Modem1 ,

Na da hätten sich mein Vater und sein Bruder nicht ansehen dürfen. Der eine war Westlich eingestellt der andere Kommunistisch. Trotztem versuchten sie Klar zu kommen.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Das wird schwierig, wenn der Westler alle Kommunisten "ausmerzen" wollte oder umgekehrt.

Antwort
von BTyker99, 51

Ich habe auch Freunde, die eine Abneigung gegen die Afd haben, das sind aber eigentlich politisch ziehmlich desinteressierte Menschen, die ihre Ansichten nur durch die negative Berichterstattung haben.

Ich könnte mir vorstellen, dass deine Freundin denkt, dass du irgendwann selbst merkst, dass die AfD vernünftigere Argumente hat, und man nicht alles glauben sollte, was im Fernsehn gesagt wird. Ich schlage vor, dass du erstmal mit deine Ehrenamt beginnst, dann wirst du deine Fehler vermutlich selbst bald bemerken.

Kommentar von Unsinkable2 ,

dass du irgendwann selbst merkst, dass die AfD vernünftigere Argumente hat

Die AfD hat "Argumente"? Du meintest sicherlich "Ressentiments", nicht wahr?!

Welche "Argumente" wären das denn zum Beispiel?

Antwort
von livechat, 38

Mach dir mal keine Sorgen.

Diese Organisation -AfD- wird es in naher Zukunft nicht mehr geben.

Antwort
von piccoloking, 103

Da werdet ihr euch noch oft streiten

Antwort
von Sagittarius1989, 16

So als letzte Antwort kommt der schock eures leben auf die frage.

Ich bin Rechts und befürworte das Militär und meinen Freundin  ist Links und Pazifist,und wir hatten noch nie über die Politische Ansicht des anderen einen streit gehabt. also auch Beziehungen gehen gut nicht nur Freundschaften:).

Antwort
von MeLi2413, 75

Nein müssen sie nicht!!

Lesen dir mal das Wahlprogramm von der AfD durch.. dann kannst du ja selbst entscheiden..

Ich möchte dir AfD nicht haben

Kommentar von GNLS18 ,

Was stößt dir am Wahlprogramm böse auf?

Kommentar von willom ,

Es gibt reichlich Mitbürger, die von den derzeitigen Verhältnissen profitieren oder auf sonst eine Weise ein starkes Interesse daran haben, daß alles schön so weiter läuft wie bisher.

Die sind natürlich von einer Partei die vorhat, ihnen das bequeme Leben auf Kosten der Allgemeinheit ein klein wenig schwerer zu machen wenig begeistert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community