Frage von Solnnis, 75

Müssen Eltern auch für Kinder sorgen, die keine Lust haben zu arbeiten und einfach faul sind?

Soweit ich weiß müssen Eltern für ihre Kinder sorgen bis diese 25 sind. Und dann? Was, wenn diese da noch immer nicht arbeiten wollen? Können die Eltern sie rausschmeißen? Und was passiert dann mit denen ? Bekommen die eine Wohnung vom Staat finanziert, oder werden die dann erst einmal obdachlos?

Antwort
von Interesierter, 52

Nein, das müssen sie nicht. Die Unterhaltsverpflichtung gilt nur während der 1. Ausbildung.

Unter Faulheit würde ich verstehen, dass der Nachwuchs gar nichts, also auch keine Ausbildung macht.

Letztlich bliebe dem Nachwuchs in diesem Fall nur noch, Sozialhilfe zu beantragen.

Antwort
von turnmami, 36

Wenn die Kinder nur faul sind und sich nicht um Arbeit und Ausbildung kümmern, dürfen die Eltern sie rausschmeissen. Hier endet auch die Unterhaltsverpflichtung.

Evt. bekommen diese dann Geld und Wohnung vom Staat. Allerdings erwartet das Jobcenter eine umgehende Arbeitssuche und Teilnahme an Maßnahmen. Ansonsten gibt es Sanktionen bis hin zur Einstellung aller Zahlungen.

Antwort
von beangato, 33

Kinder können schon mit 18 rausgeworfen werden - die Fürsorgepflicht der Eltern ist dann beendet.

Dass sie bis zum Ende der ersten Ausbildung finanziell für das Kind zuständig sind, steht dabei auf einem anderen Blatt.

Ab 25 steht ihnen eine Wohnung vom JC zu.

Antwort
von Accountowner08, 32

nein. Eltern müssen für kinder sorgen, während sie in Ausbildung sind, bis diese ihre erste Ausbildung abgeschlossen haben oder 25 sind.

Wenn jemand über 18 ist und keine Ausbildung macht, kann man ihn rausschmeissen...

Antwort
von dandy100, 42

Ja sicher können Eltern ihre Kinder rauswerfen, das können sie bereits ab 18, allerdings sind sie dann noch unterhaltspflichtig bis zum Abschluss einer Ausbildung, wenn auch dieser Zeitpunkt überschritten worden ist, ist da Sozialamt zuständig. Obdachlos muss man nicht werden, es gibt Unterbringungsmöglichkeiten, aber um finanzielle Unterstützung zu bekommen, muss man arbeiten oder eine Ausbildung machen, dazu wird einen das jobcenter zwingen - wenn man alles ablehnt, kriegt man kein Geld und kann sich nichts mehr zu essen kaufen

Antwort
von BenniXYZ, 12

Diese Frage hätten sich die Eltern schon ein paar Jahre früher stellen sollen. Wieso haben denn die Kinder keine Lust auf Arbeit? Und wieso leben sie in den Tag hinein?

Und nein, müssen die Eltern nicht. Sie sollten sich überlegen was ihre Kinder motiviert doch arbeiten zu gehen und eigenes Geld zu verdienen.

Antwort
von Halbammi, 43

Dann gibts Hartz IV. Und wenn sie sich nicht um Arbeit bemühen gibts nichts. ("haha")

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community