Frage von sportmensch, 96

Müssen die Lehrer von Tablettenkonsum eines Schülers in der Schulzeit Bescheid wissen?

Tabletten gegen Panikattacken,Stress,Unruhe, Herzrasen usw wenn man die im Unterricht nehmen muss um sich zu beruhigen (vom Arzt verschrieben -> 3-5täglich) ,weil es kommt häufig vor bei mir das ich Panikattacken bekomme und Herzrasen usw. Müssen die Lehrer das wissen wenn ich im Unterricht eine Tablette nehme? Ich habe Angst dass wenn ein Lehrer das bemerkt (bisher noch nicht vorgekommen), dass ich dann Ärger bekomme oder so weil das ja im Unterricht ist und da ja essen nicht erlaubt ist.

Antwort
von user8787, 53

Nun, Panik Attacken können trotz Medikamente auch schon mal aus der Bahn laufen. 

Als Betroffener kennst du das sicher, man hat dann das Gefühl die Kontrolle zu verlieren und die Panik schaukelt sich immer weiter hoch.....

Gerade jetzt würde es Sinn machen, wenn deine Lehrer Bescheid wüssten. Wird eine solche brenzlige Situation von deine Lehrern erkannt können die evtl. positiv auf dich einwirken und so die Angstspirale unterbrechen....z..B. durch Ablenkung oder ein Time out. 

Für dich wäre das ein reales Sicherheitskonzept. 

Kommentar von sportmensch ,

Und wie soll ich das anstellen? Ich möchte nicht mit jedem einzeln reden

Kommentar von user8787 ,

Es gibt 2 Möglichkeiten :

1. Du bittest deine Vertrauenslehrer das Team zu informieren.

2. Du bittest allg. in einer Runde dazu sprechen zu dürfen. 

Antwort
von Rollerfreake, 13

Die Lehrer sollten das schon wissen, den ansonsten müssen Sie dir die Einnahme verbieten, da sie eine Aufsichts- und Führsorgepflicht haben und es sich bei den Tabletten auch um Drogen oder ähnliche illegale Mittel handeln könnte. Warscheinlich, wird dann von der Schule als Nachweis eine Bestätigung vom Arzt verlangt, da kannst du einfach deinen Medikamentenverordnungsplan vorlegen, den du sicher sowiso schon vom Arzt bekommen hast. Außerdem ist es für die Lehrer auch wichtig zu wissen, wenn du einen medizinischen Notfall in der Schule hättest, Rettungsdienst und Notarzt müssen nämlich auch wissen welche Arzneimittel ein Patient einnimmt und du selber kannst nicht mehr unbedingt sprechen, also sage es lieber vorher. 

Antwort
von Schuesselchen, 36

Das müssen alle Lehrer wissen, weil wenn ein Lehrer das sieht und weiß es nicht, dann muß er es Dir verbieten. Das könnte ja sonst was sein. Wenn es nämlich ein Mittel ist von dem noch nicht mal Deine Eltern wissen, ist es Verletzung der Aufsichtspflicht, wenn er es Dich nehmen läßt.
Also, vom Arzt ein Schreiben anfertigen lassen woraus hervorght, was, wieviel und wann Du es nimmst.
Und zu Deiner eigenen Sicherheit darf der Lehrer Deine Medikamente kontrollieren. Gerade bei Psychopharmaka, Antidepressiva, Morphinen, Opiaten und andere , die Psyche und Seele beeinflussende Medikamenten.
Ich hoffe, Dein Arzt hat Dir nicht nur Medikamente, sondern auch andere Therapieformen verschrieben.( Verhaltenstherapie, Entspannungstraining, autogenes Training...)

Gute Besserung, 🐱

Antwort
von janagirl1, 20

Geh zu deinem Klassenlehrer/-in und geb ein Attest hab und erkläre die Situation und dass du es gerne allen Lehrern sagen würdest für den Notfall. Außerdem ist es gut wenn eine Mitschülerin immer davon weiß. Viel Erfolg

Antwort
von ObstMitSuesses, 31

Hallo, 

deine Sorgen sind in diesem Fall vollkommen unbegründet. Es handelt sich hierbei um Medikamente, welche dir verschrieben wurden. Kläre im Vorfeld deinen Lehrer darüber auf, dass du vom Arzt Medikamente verschrieben bekommen hast, welche du bei Bedarf nehmen musst / sollst. 

Tabletten einnehmen fordern in der Regel keine große Aufmerksamkeit, machen selten Lärm, sodass es gar vollkommen unbemerkt ablaufen kann. 

Die Macht liegt hier eher in der Kommunikation. Insoweit der Lehrer darüber nicht Bescheid weiß und sieht, dass du etwas zu dir nimmst, kann es initial natürlich zu Reibung führen. 

Anmerkung: Dein Lehrer muss nicht wissen wofür oder wogegen diese Tabletten sind. Es ist einzig deine Entscheidung es denen mitzuteilen. 

LG

Kommentar von sportmensch ,

Aber ich habe ja mehrere Lehrer...und mit jedem einzelnen zu sprechen wollte ich auch nicht eigentlich...

Kommentar von ObstMitSuesses ,

"Zu meiner Zeit" gab es etwas ähnliches wie Jahrgangstutoren bzw. Klassenlehrer. ;)

Kommentar von sportmensch ,

Ja...mein Klassenlehrer. Und was wird der dann machen?

Kommentar von ObstMitSuesses ,

Kollegen unterhalten sich häufig untereinander. Der Klassenlehrer wird auch ein Klassenbuch haben, wo er es sicherlich mit hinein schreiben wird. Erkennbar für alle Lehrer. 

Antwort
von Tigerin75, 28

Ich würde dem Lehrer bei einem Gespräch unter vier Augen davon erzählen und ein Attest vom Arzt vorlegen, falls er das will.

Kommentar von sportmensch ,

Aber ich habe ganz viele Lehrer.

Kommentar von Tigerin75 ,

Kopier das Attest und gib jedem eins.

Antwort
von Bianca1349, 22

Also bei schwereren erkrankungen wie epilepsie (sorry falls man das anders schreibt), asthma oder diabetes und schweren allergien sollten die lehrer auf jeden fall bescheid wissen, um im notfall entsprechend reagieren zu können. Bei panikattacken musst du selbst abschätzen, ob es nicht besser ist, deinen lehrern bescheid zu sagen. Aber wenn dich ein lehrer darauf anspricht, kannst du es ja immernoch sagen. Aber wenn du nicht willst, dass der lehrer dich vor der ganzen klasse fragt, kannst du ja vor oder nach dem unterricht unter 4 augen mit ihm reden, damit er schonmal bescheid weiß und später keine unangenehmen fragen vor der ganzen klasse stellt.

Antwort
von 2015Lala, 7

Sag es lieber. Aber du musst ja nicht sagen weswegen du sie nimmst und wofür und warum.
Gute Besserung

Antwort
von Matermace, 23

Müssen sie nicht wissen, du kannst es ihnen aber sagen dann ergibt sich das Problem gar nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community