Frage von imaunicorn123, 200

müssen die Eltern eine Abtreibung persönlich unterschreiben?

müssen die Eltern in die Praxis kommen um ein Formular zum Schwangerschaftsabbruch zu unterschreiben oder reicht es wenn man die Unterschrift am darauf folgenden tag zuhause unterschrieben mitbringt?

Antwort
von maggylein, 111

Ich geh davon aus das du minderjährig bist... denke dass einer deiner Eltern dabei sein muss... bei so einem Eingriff wäre es ja schon massiv wenn was passiert und du zb die Unterschrift gefälscht hast.

Antwort
von sophie112, 109

Diese Frage klingt richtig nach Stress...

Fragst du schon mal vorsorglich für den Fall dass? Oder hast du einen positven Schwangerschaftstest in der Hand und überlegst wie du jetzt da wieder raus kommst?

Wie es in dem Fall weitergeht hängt nämlich sehr davon ab wie alt du bist. Du müsstest dir als erstes die Schwangerschaft von einem Arzt bestätigen lassen. Warst du schon mal bei einem Frauenarzt dem du dich anvertrauen kannst?

Wenn du noch minderjährig bist, werden Deine Eltern vor der Abtreibung in die Entscheidung einbezogen, wenn der Arzt der Meinung ist, dass du für solch eine Entscheidung noch nicht reif genug bist. Eine Unterschrift hilft dir da also nicht weiter.

Magst du noch mehr zu deiner
Situation schreiben?

Ich wünsch dir alles Gute!

Sophie


Kommentar von imaunicorn123 ,

also ich bin 14 und habe ein ziehen im Unterleib und es blubbert so komisch ich habe jetzt angst das ich schwanger sein könnte aber ob ich es bin werde ich erst in 2 Wochen bei meiner nächsten Periode erfahren. ich frage nur sicherheitshalber. :)

Kommentar von sophie112 ,

Hast du denn verhütet?

Kommentar von imaunicorn123 ,

War sowas wie eine Vergewaltigung also hatte ich keine Möglichkeiten zu verhüten. Aber ich glaube das da nur ein paar Lusttropfen raus kamen. eine stunde später dann alles mit Klopapier weggewischt und ausgewaschen. und ziemlich viel informiert um das nächste mal was es hoffentlich nicht geben wird besser drauf vorbereitet zu sein.

 

Kommentar von sophie112 ,

Ich hab dir eine persönliche Nachricht geschrieben. Kannst du sie lesen? Wenn du eingeloggt bist findest du sie über deine Visitenkarte.

Alles Gute dir

Sophie

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@sophie12

Da bist du leider nicht auf den neuesten Stand der Dinge .

Schon seit etlichen Jahren bekommt auch eine 14 Jährige in Europa eine Abtreibung aus Staatskosten und ohne jegliches Wissen der Eltern .

Ein Heer von Gut meinenden Sozialarbeitern sorgt genau dafür .

Das heisst dann im Fachjargon : "Deine Intimsphäre bleibt gewahrt "

Antwort
von DundF, 77

Hast Du vor, die Abtreibung vor Deinen Eltern zu verheimlichen? Dies kann ich persönlich Dir nicht empfehlen. Weil dann doch die Angst  kommt, dass es irgendwann, und irgendwie auffliegen könnte. Außerdem stehst Du dann alleine da mit Deinen wahren Gedanken und Gefühlen. Dies kann sehr einsam machen

Antwort
von WALDFROSCH1, 74
  • Nein eine Abtreibung bekommt auch ein Teenager heute schnell und unverbindlich .In allen EU ländern .Und selbst mit 14 werden deine Eltern kaum etwas davon erfahren .
  • Die Frage ist nur ,ob dir mit einer schnellen  Abtreibung am Ende dann  wirklich geholfen ist .

Eine Anlaufstelle in solchen konkreten  Nöten kann hier werden:

https://vorabtreibung.net/content/ungewollt-schwanger-0

Deutschland :von Pro Femina e.V. schnell und direkt unter
der kostenfreien Hotline 0 8000 60 67 67. Aus Österreich und der Schweiz sind, telefonisch über die kostenfreie Hotline 00 8000 60 67 67 0 zu erreichen.  Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr für Sie da.

  • Und um dem   üblichem gleich kommende gejunke gleich mal zu vor zukommen :Profemina ist lediglich aus einem einzigen  Grunde nicht staatlich anerkannt ,da sie dir  keinen  Scheine zur Tötung deines Kindes  in die Hand zu drücken bereit ist .Ansonsten gibt es keinen Unterschied ausser dem einen noch ,hier will dir jemand Tatsächlich  helfen und  dir nicht nur eine schnelle Abtreibung verkaufen .


Kommentar von dataways ,

Die Frage ist nur ,ob dir mit einer schnellen  Abtreibung am Ende dann  wirklich geholfen ist .

Du willst doch nicht ernsthaft einer 14-Jährigen ein Kind aufschwatzen?

Kommentar von dataways ,

Und um dem   üblichem gleich kommende gejunke gleich mal zu vor zukommen :Profemina ist lediglich aus einem einzigen  Grunde nicht staatlich anerkannt ,da sie dir  keinen  Scheine zur Tötung deines Kindes  in die Hand zu drücken bereit ist .Ansonsten gibt es keinen Unterschied ausser dem einen noch ,hier will dir jemand Tatsächlich  helfen und  dir nicht nur eine schnelle Abtreibung verkaufen .

Du hast vergessen zu schreiben, das Profemina inzwischen nicht mal mehr in drei katholischen Diözesen tätig sein darf. http://blog.forum-deutscher-katholiken.de/?p=2896

Was ist Profemina?
Eine Wissenschaftlerin hat auf GoFeminin einen interessanten Post hinterlassen:

Während der Recherche zu meiner Forschnungsarbeit stieß ich unter anderem auf den Internetauftritt von pro femina. Die Seite an sich klingt ja erstmal ganz nett, schaut man sich den Link zu den rechtlichen Grundlagen aber mal an, fällt auf, dass aus den Paragraphen des SchKG (Schwangerschaftskonfliktgeset z) ordentlich rausgekürzt wurde...

Der Vorsitzende dieses "Vereins" ist Herr Kristijan Aufiero, ebenfalls Vorsitzender des Birke e.V.,ein christlich- fundamentalistisch orientierter Verein, welcher sich nach eigenen Aussagen dem Schutz von Embryonen und Föten verschrieben hat. Um dieses Ziel erreichen zu können, bieten sie nach ihren Aussagen "Individualberatung" zu Alternativen an...dazu gehört unter anderem auch das Angebot die Schwangere finanziell zu unterstützen.

Mit dem Birke e.V. sorgte Herr Aufiero bereits 2008 auf dem "Christival" (einem religiös und missionarisch eingestelltem Festival für Junge Christen) für Furore, indem er ein Seminar mit dem Titel "Sex ist Gottes Idee- Abtreibung auch?" hielt. Hierbei äußerte er sich darüber, dass "eine Frau eine Vergewaltigung besser verkraften würde, als die Abtreibung eines Kindes, das während der Vergewaltigung gezeugt wurde." Ebenfalls bezeichnete er die Beratungsbescheinigung, welche frau nach einer Schwangerschaftskonfliktberatu ng in einer staatlich anerkannten Beratungsstelle erhält, als "staatlich legitimierte Tötungslizenz".
Weiterhin machte sich Herr Aufiero für das Seminar "Homosexualität verstehen- Chance zur Veränderung" stark. Dieses wurde allerdings auf Drängen des Geschäftsführers der Grünen, Volker Beck, vom Programm gestrichen. Die ganze Farce an dieser Story ist, dass die deutsche Bundesregierung diese Gehirnwäsche dank der Schirmherrin des "Christival", nämlich Frau von der Leyen, auch noch finanziell unterstützte. Nämlich mit 250000... und es zudem nicht als nötig betrachtete, im Vorfeld die Inhalte der Seminare zu prüfen...
Ich hoffe, euch damit die Hintergründe der pro femina etwas näher gebracht zu haben. Mein Rat: wendet euch in jedem Fall an eine staatlich anerkannte Beratungsstelle, sei sie nun in freier oder
konfessionsgebundener Trägerschaft. Es wurde nicht ohne Grund eine solche Gesetzesgrundlage geschaffen, die die Anerkennung einer Beratungsstelle vorschreibt!


http://forum.gofeminin.de/forum/f117/__f2284_f117-Profemina.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten