Frage von RudiHH91, 53

Müssen Azubis über 18 Jahren alt überstunden leisten?

BITTE LESEN BEVOR SIE ANTWORTEN

Azubi ist über 18 Jahre alt, darf die Geschäftsführung überstunden veranlassen? Kein Traifvertrag oder Betriebsrat oder sonst was... Betrieb sind 7 Mitarbeiter.

Gibt es einen Paragraphen die Ihr habe den ich meinen Chef zeigen kann? Ich bin eh in 2 Monaten weg und will auch nicht irgendwas gutes hier mehr tun.

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 25

Nein, Du bist als Azubi (auch wenn Du volljährig bist) i.d.R. nicht zu Überstunden verpflichtet. Überstunden müssen von Auszubildenden nur in absoluten Notfällen und Ausnahmen geleistet werden, wenn sie diese nicht "freiwillig" leisten möchten.

Hier mal was für Dich und Deinen Chef:

www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/arbeitszeit.html

Antwort
von herakles3000, 12

Überstunden sind freiwillige Leistungen die man auch ablehnen kann Außer vielleicht  bei einem Notfall in einem Handwerksberuf  wie zb ein Rohrbruch.

Der chef must wenigstens fragen..Außerdem müssen diese ja auch Bezahlt werden woran das bei einigen Firmen schon scheitert. Der Ausgleich oder die Bezahlung ist vom Gesetz vorgeschrieben..

Antwort
von Anemone95, 35

Hey, 

du beantwortest dir deine Frage schon selbst mit der tatsache das du über 18 Jahre alt bist. 

Damit fällst du nicht mehr unter das Jugendarbeitsschutzgesetz und kannst relativ wenig dagegen machen wens mal länger geht als 8 stunden. Soweit ich weiß muss dir der Chef dan allerdings Freizeitausgleich anbieten oder die Überstunden bezahlen.

Ich hab dir unten das Arbeitsschutzgesetz verlinkt. Dort kannst du auch nochmal genauer nachlesen. 

https://www.gesetze-im-internet.de/arbschg/

VG Anemone95 

Kommentar von RudiHH91 ,

Warum steht denn fast überall im Netz das man dies auf freiwilliger Basis tut?

Kommentar von Anemone95 ,

Was meinst du? Das man die Überstunden freiwillig macht? 

Naja weil die meisten Azubis sich nicht trauen dem Chef zu sagen das man dafür bezahlt werden möchte oder zumindest den Freizeitausgleich haben möchte. 

Kommentar von Familiengerd ,

Damit fällst du nicht mehr unter das Jugendarbeitsschutzgesetz

Das hat mit dem Jugendarbeitsschutzgesetz überhaupt nichts zu tun.

In der Ausbildung sind Überstunden nur erlaubt, wenn sie auch dem Ausbildungszweck dienen.

Im Übrigen muss kein Arbeitnehmer oder Auszubildender Überstunden leisten, für die es keine betriebliche Notwendigkeit gibt!

Was meinst du? Das man die Überstunden freiwillig macht?

Die "Freiwilligkeit" von Überstunden hier hat nichts damit zu tun, dass sie trotzdem bezahlt werden müssen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community