Frage von Theodori, 66

Müssen Asylbewerber eigentlich Deutsch lernen?

Antwort
von Graecula, 14

Die meisten würden gerne sofort bei Ankunft damit anfangen, dürfen aber erst (bzw. bekämen dann erst den Kurs bezahlt), wenn der Antrag angenommen wurde. Das dauert gerade aber noch etwa 6 Monate. Auf eigene Faust versuchen es auch einige, aber das müssen sie aus eigener Tasche bezahlen und manche haben noch nicht mal eine Tasche...

Da geht die Integration also schon von vorn hinein in die Hose... sollte man überdenken.

Antwort
von Chumacera, 51

Wenn sie in Deutschland bleiben wollen, wäre das sinnvoll...

Kommentar von Theodori ,

Aber "MUSS" man dass denn auch wirklich lernen wenn man in Deutschland ist?

Antwort
von oki11, 50

Ja müssen sie und das ist auch gut so.

Wer bei uns im Land leben möchte, der sollte schon die Sprache lernen/können.

Kommentar von Theodori ,

Das sehe ich ganz genau so, ich hasse das wenn ich in der Stadt bin und ich höre kaum bis zu garnicht mehr das Leute deutsch sprechen

Kommentar von Graecula ,

Die meisten würden gerne sofort bei Ankunft damit anfangen, dürfen aber erst (bzw. bekämen dann erst den Kurs bezahlt), wenn der Antrag angenommen wurde. Das dauert gerade aber noch etwa 6 Monate. Auf eigene Faust versuchen es auch einige, aber das müssen sie aus eigener Tasche bezahlen und manche haben noch nicht mal eine Tasche...

Kommentar von tanztrainer1 ,

In unserem Sozalkaufhaus gibt zum Beispiel eine pensionierte Lehrerin kostenlosen Deutschunterricht.

Antwort
von ManuViernheim, 8

Wenn er seinen Lebensunterhalt selbst bestreiten will, dann muss er Deutsch lernen. Es sei denn der Chef ist so kulant und lernt arabisch.

Vieleicht hat der Asybewerber Glück.

Antwort
von Geisterstunde, 35

Ja, natürlich.

Kommentar von Theodori ,

Ja, ich kann mir das aber irgendwie nicht vorstellen.

Gehen die in sowas wie "Schulen" obwohl sie schon erwachsen sind?

Also, ist das Pflicht Deutsch zu lernen?

Oder muss man das garnicht?!

Kommentar von oki11 ,

Für die heutige Integration ist es Pflicht deutsch zu lerne und das wird auch geprüft.

Kommentar von Theodori ,

und wie wird das geprüft? wenn ich fragen darf?

Kommentar von tanztrainer1 ,

Für was gibt es denn Volkshochschulen. Da gehen viele Erwachsene hin, um zum Beispiel eine Sprache zu lernen. Die bieten auch Deutschkurse für Flüchtlinge an, ob allerdings kostenlos, bezweifle ich.

Antwort
von suziesext08, 6

ach wo, warum soll jemand, der hier einwandert, sich den Kopf mit Deutsch vollstopfen? Gibt zb in Berlin n haufen Grossfamilien, die sind in der zweiten Generation arbeitslos, sprechen kein Wort Deutsch, und kommen total gut zurecht. Bei Behördengängen (Arbeitsamt, Sozialamt, Kindergeldstelle, Polizei) kriegen sie nen Dolmetscher und ansonsten haben sie nicht viel am Hut mit den Deutschen, wozu auch. Paragraf eins, jeder macht seins.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten