Müssen alle Ein- und Ausgaben eines eingetragenen Vereins abge3rechnet werden, gibt es Ausnahmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt keine Ausnahmen - alle Einnahmen und Ausgaben sind beleghaft zu erfassen und den 4 Bereichen

- ideeller Bereich

- Vermögensverwaltung

- Zweckbetrieb

- wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb

zuzuordnen.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort von GünterLeipzig gilt nur für gemeinnützige!!! Vereine. Beim nur eingetragenen Verein interessiert das Finanzamt nur die Höhe der Einnahmen für die Berechnung von Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer! Für einen solchen Verein reicht intern eine einfache Auflistung oder was auch immer gefällt!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von styxjr
15.02.2016, 10:13

Sie vergessen die Umsatzsteuer. Dafür interessiert sich das Finanzamt besonders. Im eigenen Interesse des Verein erstellt man eine Einnahme-Überschuss-Rechnung, wenn man nicht bilanzieren muss, und weist so dem Finanzamt deinen Gewinn nach.

1

Zum Beitrag von styxjr vom 15.02.2016: Umsatzsteuer natürlich auch, wenn man in großem Rahmen was verkauft oder Dienstleistungen anbietet, DANKE!!!

Aber auch ein Verein kann die Kleinunternehmerregelung beantragen, was für die meisten Vereine reichen sollte. Allerdings entfällt dann die Abzugsmöglichkeit für Vorsteuer bei der Umsatzsteuer!, muß man allso schauen was besser passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung