Müssen Ärzte für die Austellung von Gutachten Umsatzsteuer abführen??

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Umsatzsteuerpflichtig sind die Erstellung von

Gutachten über den Kausalzusammenhang zwischen einem rechtserheblichen Tatbestand und einer Gesundheitsstörung,

Gutachten über die Tatsache oder die Ursache des Todes (außer,

wenn sie als letzte Maßnahme im Rahmen einer Heilbehandlung anzusehen

ist),

Alkohol-Gutachten,

Gutachten über den Gesundheitszustand als Grundlage für Versicherungsabschlüsse,

Gutachten über die Berufstauglichkeit,

Gutachten über die Minderung der Erwerbsfähigkeit in

Sozialversicherungsangelegenheiten, in Angelegenheiten der

Kriegsopferversorgung und in Schadensersatzprozessen,

Gutachten/Zeugnissen über das Sehvermögen,

Gutachten über die Freiheit des Trinkwassers von Krankheitserregern,

Blutgruppenuntersuchungen im Rahmen der Vaterschaftsfeststellung,

anthropologisch-erbbiologische Gutachten,

psychologische Tauglichkeitstests, die sich ausschließlich auf die Berufsfindung erstrecken,

Gutachten über die chemische Zusammensetzung des Wassers,

ärztliche Untersuchungen über die pharmakologische Wirkung eines Medikaments bei Menschen,

dermatologische Untersuchungen von kosmetischen Stoffen sowie

ärztliche Untersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz.

aber selbstverständlich kann der Arzt, wenn er nicht viele Gutachten erstellt, die Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG in Anspruch nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich sind diese Umsätze steuerpflichtig, bei vielen Ärzten greift aber die Kleinunternehmerregelung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?