Müslifrage gefällig?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Solange du dein Müsli nicht jeden Tag in 3 Liter Milch ersäufst, passiert da gar nichts.

Wenn man jetzt mal die (sehr vorsichtige) DLG-Empfehlung in Sachen Milchverzehr auseinander dröselt (250g Milch und -produkte + 60g Hartkäse) und ins Milchäquivalent umlegt, kannst du dir ungefähr einen Liter fettarme Milch ganz entspannt zu Gemüte führen.

Schon aus beruflichen Gründen sprenge ich jeden Tag seit vielen, vielen Jahren dieses 'Soll' und erfreue mich bester Gesundheit.

Weiterhin Guten Appetit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimeosciIlator
07.06.2016, 23:51

Vielen Dank für Deinen sehr informativen Beitrag...DH4u !!

2
Kommentar von AppleTea
08.06.2016, 07:33

Bei welchem Beruf "muss" man denn Milch trinken? und dann auch noch so viel?

2

Ich persönlich denke, dass Milch von Kühen grundsätzlich erscht ma für Kälber gedacht ist.

Nimmt man dann Ziegenmilch, ist es wohl genauso  ;-)

Ich habe in meinem Haushalt Milchprodukte bewusst reduziert, um ein Maß noch einzuhalten, um es nicht zu sehr zu übertreiben.
Um mich den Milchprodukten ganz zu entziehen, also dazu fehlt mir die Lust und Disziplin. Weiter denke ich, alles mit Maß und Ziel, dann passt es schon.

Weiter kaufe ich ausschließlich laktosefreie Milch, in der der Milchzucker schon mal aufgespalten ist. Sie schmeckt etwas süßlicher, uns allen gut, weil ich glaube, damit unseren Körpern etwas Entlastung geben zu können, den Milchverzehr etwas milder machen zu können.

Manche nehmen Orangensaft noch gerne dazu.
Mit Joghurt kommst du ja wohl nur vom Regen in die Traufe - oder?

Soja mag ich gar nicht recht, wegen der miesen Auswirkungen bezüglich dem Anbau und so.

Welche Lebensmittel bei dir welche Reaktionen hervorrufen, beobachtest am besten du selbst.
Mit dem Binden, das hörte ich auch schon mal, aber ich weiß nicht recht.... weiter habe ich keine Ahnung und würde einfach mein Wohlbefinden damit beobachten.

Milchunverträglichkeit, also nicht, dass du sie hättest, aber mal so allgemein, soll eher normal auch sein, wird nicht sooo als Krankheit angesehen, weil Milch eher was für Säuglinge/Tierkinder, als für Erwachsene ist.

Ganz am Ende haben wohl eigene Gedanken zu und über etwas eine große Macht über unsere Zukunft und den jeweiligen Erlebnissen darin, auch in Sachen Milchgenuss  ;-)))


Gehen zwei Männer in eine Biobar.

Bestellt der eine: "Bitte zwei Gläser Milch!"

Daraufhin packt die Kellnerin ihre Brüste aus und macht die zwei Gläser mit Milch voll.

Sagt der eine Mann zum anderen: "Zum Glück haben wir keinen Pflaumensaft bestellt!"


Manchmal verstehe ich auch gar nicht so recht, warum so viel Werbung um die Milch immer gemacht wurde. Das macht mich auch misstrauisch.

Überleg dir schon mal Alternativen zu eurem Müsli, also mir ging es halt so, dass mir dass wohl irgendwann zu monoton und zu viel vom Selben werden würde. Gut, da ist ja jeder anders, aber mach doch dazwischen mal schön was mit Obst, jetzt gibt es doch so super Auswahl.....
Oder so ne lecker Honigsemmel - hat doch was - oder?  :-)))))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt doch so Hafer und Sojadrinks.... bei uns der Edeka hat n ganzes Regal mit so Milchersatzzeugs. Einfach mal probieren. Wobei das mit der Milch hab ich auch schon paarmal gehört.. da gibts glaub ich unzählige Halbexperten, was definitves zu dem Thema hab ich bisher noch nicht gehört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Skyr Joghurt
Joghurt
Naturjoghurt
Quark
Maherquark mit bissl wasser
Wasser - oatmeal - obernight oats oder haferbrei , porridge
Manche nehmen säfte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definiere "zuviel".

Ich gebe Milch in mein Frühstücksmüsli und trinke über den Tag verteilt drei Latte macchiato, macht zusammen etwa einen Liter Milch pro Tag. Und das ist nicht zuviel.

Allerdings nehme ich fettfreie Milch - denn bei Vollmilch hätte ich 38 Gramm Fett pro Tag nur aus der Milch, das wäre mir dann doch zuviel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimeosciIlator
08.06.2016, 09:19

Hallo Pangaea :)

1 Liter Milch pro Tag wäre wohl auch bei mir der gefühlte Durchschnitt. Denn ich verdünne noch den Rest-Kaffee damit und trinke abends je nachdem auch noch etwas Milch. Wobei ich je nachdem, wie ich gerade mental drauf bin, entweder der 1,5% oder 3,5% den Vorzug beim Kauf gebe. Denn machen wir uns doch nix vor: Die 3,5% schmecken einfach 1000 Mal besser - und das ist keinesfalls übertrieben !!

Und dann kommen noch diverse andere Milchprodukte hinzu: Butter, Käse, Kefir, Joghurt und Kakao (trinke täglich bei der Arbeit so ein 0,5 Liter-Tetrapak)

2
Kommentar von AppleTea
08.06.2016, 09:39

Wie schrecklich.. ;)

1

Ich nehme für cornflakes immer Pflanzendrinks. Für Haferflocken nehm ich aber nur wasser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
08.06.2016, 09:33

Wie schrecklich ...

3
Kommentar von AppleTea
08.06.2016, 09:38

Ja.. schrecklich lecker :)

1
Kommentar von AppleTea
08.06.2016, 12:48

Ja natürlich. Nur Haferflocken mit Wasser wären ja wohl langweilig.. so isst das wahrscheinlich kaum jemand. Aber was an Porridge schrecklich sein soll, versteh ich auch nicht :)

1

Nur mal so nebenbei bemerkt:

"nur noch Müsli zum Frühstück" hat i-wann auch den Effekt der tagtäglichen Leberwurst-Stulle - i-wann kommt es einem aus den Ohren, samt der verwendeten Milch.

Von daher würde ich denken, dass du  generell das Müsli selbst schon pimpen solltest mit Früchten und hier noch ein Link, was von der Flüssigkeit her noch ginge:

http://www.cereal-club.de/muesli-blog/2014/01/muesli-und-milch/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du selber Milch gut verträgst, musst du dir keine Gedanken machen.

Mehr als 1/2 Liter Milch wirst du ja kaum konsumieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme auch noch joghurt. Entweder pur oder auch mal frucht bzw vanillejoghurt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BinNichtKreativ
07.06.2016, 23:33

Zumindest wenn es um müsli in form von körnern geht :D

1

Milch ist gut für die Knochen

Wenn du umbedingt ohne willst ess weniger Müsli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimeosciIlator
08.06.2016, 08:20

Sie bindet auch wurde mir mal gesagt (s. Kommentar von mir an anderer Stelle). Danke für Deine Antwort ! :)

0

das milch ungesund sei ist wieder nur vegane propaganda. an deiner stelle würde ich für diese verarschung jetzt erst recht milch konsumieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimeosciIlator
07.06.2016, 23:46

Hast ja recht - bin auch eher der draufgängerische "Müsli"-Typ. Aber ich will auch endlich meine 100. Frage vollkriegen :))

2

Ersetze mal die Milch  mit Wodka, ist auch ungesund. Aber lustiger wirds dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich esse zwar so gut wie nie Müsli aber ihr könnt es mal mit Soja- oder Mandelmilch versuchen.

Oder Ziegenmilch falls es Allergien oder Unverträglichkeiten gibt. Wenn ihr aber nur zum Frühstück Milch esst/trinkt, ist die Menge sicher nicht schädlich. Wenn man sie verträgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
08.06.2016, 07:31

Gegen Laktoseintoleranz hilft die Milch anderer Tiere logischerweise auch nicht ;)

1

Was möchtest Du wissen?