Muss ich als Kunde dafür aufkommen wenn das Münzfach bei einem Geldspielautomaten "verstopft/ verklemmt"?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn Du das Gerät Gebrauchs- bestimmt benutzt hast und keine Manipulationen am Gerät oder der eingeworfen Münze vorgenommen hast, ist es das Risiko der Spielhalle wenn etwas nicht in Ordnung ist oder kaputt geht. Du kannst nur nach § 823 BGB (Haftpflicht) belangt werden wenn Du fahrlässig oder absichtlich etwas nicht bestimmungsgemäßes an dem Automat vorgenommen hast. In dem Fall, dass Dir ein wirtschaftlicher Schaden entstanden ist, dadurch das Du eine Dienstleistung oder ein Glücksspiel bezahlt hast, das auf Grund eines technischen Mangel nicht stattfinden konnte, ist der Spielhallenbetreiber gegen Dir zum Schadensersatz verpflichtet. Mit dem Einwurf der Münze, bist Du einen Vertrag mit dem Spielhallenbetreiber eingegangen, den Du durch den Einwurf der Münze bereits erfüllt hast, der Spielhallenbetreiber ist Dir seinen Teil der Vertragserfüllung jedoch schuldig geblieben. Das sollte auch ohne Anwalt zu klären sein. Das Recht einen Anwalt mit der Wahrnehmung deiner Rechte zu beauftragen steht dir natürlich zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fanofpaolo
16.12.2015, 20:01

Danke Dir für die gute Antwort. - Absichtlich oder Fahrlässig habe ich nichts kaputtgemacht und manipuliert habe ich auch nichts.

Vielen Dank auch für die ausführlichen Erklärungen in deiner Antwort! - Daumen hoch von mir.

1
Kommentar von RudiRatlos67
16.12.2015, 22:45

Ich war auch nicht davon ausgegangen, dass Du etwas manipuliert hast, oder sonst eine Absicht vorlag , wollte es nur der Vollständigkeit halber schreiben.....

1

Hallo fanofpaolo,

sollte der Spielautomat aufgrund eines technischen Fehlers dein Geld nicht mehr auswerfen, dann muss die Spielhalle dir dieses auszahlen. Diese hat natürlich das Recht das Gerät zuvor zu überprüfen.

Eine Zahlung deinerseits ist bei einem technischen Fehler des Gerätes natürlich nicht erforderlich. Im Gegenteil, du kannst nach Überprüfung deine Ansprüche geltend machen und dir das Geld auszahlen lassen. In den meisten Fällen funktioniert dies auch.

Ich gehe davon aus, dass du aufgrund der Zeit ein paar Schwierigkeiten bezüglich des Geldes bekommen wirst. Die werden sich jetzt quer stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fanofpaolo
16.12.2015, 20:04

Vielen Dank dir für die gute Antwort.

Also, ausgezahlt haben die mir mein Geld noch nicht. Das ist mir auch nicht ganz so wichtig, weil es sich "nur" um circa 5 - 6 € handelte. 

Aber das ich dann den Automaten bzw. die "Reparatur" nicht auch noch bezahlen muss, ist mir schon sehr wichtig.

0

Die kann keiner nachweisen dass du dort warst. Es kann auch jemand anders deinen Namen angegeben haben. Ansonsten wenn es Stress gibt, ANWALT!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fanofpaolo
16.12.2015, 01:01

Danke für die schnelle Antwort. 

Naja, da gewesen bin ich, das könnten die halt auch "beweisen". (Videoüberwachung). Jedoch finde ich die Idee mit dem Anwalt ganz gut. :)

0
Kommentar von DummesGelaber
16.12.2015, 01:47

Solche Einrichtungen werden ganz massiv videoüberwacht.

1
Kommentar von DaBozZ
16.12.2015, 01:50

Du kannst nur recht bekommen, da die wiederum nicht beweisen können, dass du ihn kaputt gemacht hast. Die Videokamera wird es auch beweisen.

0

Ich halte es für ausgeschlossen, dass du dafür aufkommen musst. Es war einfach ein technischer oder mechanischer Defekt, der jeden Kunden hätte treffen können. Du selbst wirst kaum gegen den Automaten getreten haben oder Sonstiges. Du hast Geld eingeschmissen und dann tat sich auf einmal nichts mehr... da liegt kein Fehlverhalten vor!

Die Frau sollte selbst mal hoffen, dass sie durch ihr Rumgerüttle an dem Automaten nichts kaputt gemacht hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fanofpaolo
16.12.2015, 20:06

Danke für deine gute Antwort. 

Ja. das mit dem "Rumgerüttle" hatte mich auch etwas überrascht. 

Ich hatte ja schon fast gedacht, das der Automat umkippen würde. ;)

0

wenn man dir keine mutwillige beschädigung des automaten nachweisen kann, hast du nichts zu befürchten. für die ordnungsgemäße benutzung des automaten hat der aufsteller zu haften. das schließt nun mal auch notwendige reparaturen ein.

war einfach nur ein dummer/hilfloser spruch des personals.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fanofpaolo
16.12.2015, 00:59

Danke für die schnelle und gute Antwort. 

Das mit dem "hilflosen Spruch hatte ich auch schon vermutet".

Aber die scheinen ja zu denken, das sie alles dürften ... :)

0

DU hast Anspruch auf das eingeworfene Geld - nicht anders herum!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fanofpaolo
17.12.2015, 00:48

Danke für Deine gute Antwort!

0

Techniker? Ich glaube eher, die macht, als Du wegwarst, den Automaten auf und holt sich das Geld heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fanofpaolo
16.12.2015, 20:08

Danke für die gute Antwort.

1
Kommentar von RudiRatlos67
16.12.2015, 22:55

Das wird sie aller Wahrscheinlichkeit nicht getan haben. Es ist absolut unüblich das eine spielhallenaufsicht einen Schlüssel für die Spielautomaten hat. Selbst die geldwechsler und Tresore lassen sich nur mit einem Zeitschloss öffnen.

1

Das war sehr wahrscheinlich ein Scherz. Solang du nicht irgendwelchen Mist in das Gerät gesteckt hast kann dir keiner was. Du solltest lieber mal fragen ob man dir dein Geld ersetzt ^^.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fanofpaolo
16.12.2015, 20:08

Danke für die gute Antwort.

Ja, davon, das ich mir mein Geld auch ersetzen lassen dürfte, hatte die gute Frau nichts erwähnt.

0

Natürlich nicht, hast ja keinen Fehler gemacht und den Automaten bestimmungsgemäß benutzt. Anders herum ist die Spielhalle verpflichtet, dir deine Münzen zurück zu geben. Sollten halt echt sein, sonst sieht es anders aus.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fanofpaolo
16.12.2015, 00:54

Vielen Dank erst einmal für die sehr schnelle und gute Antwort. 

Ja, die Münzen waren selbstverständlich echt. ;)

Das die verpflichtet sind, mir sogar meine Münzen wiederzugeben, davon sagte mir die Angestellte komischerweise nichts. ;) 

0

Was möchtest Du wissen?