Frage von Hallo19999999, 72

Mündlicher Vertrag vorhanden?

Hey Leute , Ich habe heute Schuhe im Wert von 130 Euro zurückgeben wollen , da ein Materialfehler vorhanden war und ein Schaden entstanden ist . Ich habe es in die Filiale gebracht und die haben mir gesagt ,dass ich sie umtauschen kann , dennoch war meine Nummer nicht mehr da. Ich bin dann zu der anderen Filiale gegangen und dort meinte der Filialleiter , dass er das nicht akzeptiert , aber der Arbeiter im anderen Store meinte , auch wenn es nickt klappt kann ich etwas anderes von dem Store holen . Ich bin zurück gegangen wieder und meinte die haben es nicht akzeptiert und daraufhin meinte der Verkäufer , dass er es leider auch nicht mehr macht , weil es der Filialleiter vom anderen Store meinte. Er hatte mir eigentlich versichert, dass ich trotzdem andere kriege.Ps: Hatte jemanden neben mir, der alles mitbekommen hat. Was wäre der nächste Schritt oder kann man nix machen ?

Danke für die Antworten Lg

Antwort
von Onlylaw, 19

Hallo!

Wenn du deine Schuhe dort gekauft hast, dann bist du mit denen einen Kaufvertrag nach den Regeln der §§ 433 ff. BGB eingegangen. Du hast nach den §§ 437 Nr.1,  439 I BGB einen Anspruch auf Nachbesserung, wenn ein Sachmangel nach § 434 I 2 Nr.2 BGB vorliegt. Dies ist dann der Fall, wenn sie sich bei Gefahrenübergang (gem. § 446 BGB bei Übergabe) nicht für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit ausweist, die bei Sachen gleicher Art unüblich ist und die der Käufer nach Art der Sache nicht erwarten kann.

Laut deiner Beschreibung handelt es sich um Schuhe welche normal verwendet werden. Es ist auch nicht genau herauszulesen an welcher Stelle sich dieser Mangel am Schuh befindet, sollte allerdings dadurch die Stabilität bzw. die Haltbarkeit des Materials an dieser Stelle nicht unerheblich beeinträchtigt sein und / oder die Schuhe von außen durch diesen Fehler nicht unerheblich schlechter aussehen als ähnliche Schuhe, könnte von einem Sachmangel ausgegangen werden.

Das deine Schuhe sich nicht für die gewöhnliche Verwendung eignen, müsstest du im Rahmen Zivilprozesses allerdings beweisen. Der Verkäufer wird natürlich ohne Klage bzw. ohne Einschaltung eines Rechtsanwaltes nur Nacherfüllen, wenn er selbst davon überzeugt ist, das deine Schuhe mangelhaft sind.

Dies ist meine persönliche Meinung, ich hoffe ich konnte damit weiterhelfen!

Mit freundlichen grüßen, Onlylaw!

Kommentar von Hallo19999999 ,

Vielen Dank !:) Aber abgesehen von dem Recht , hab ich einreicht auf Zivilrecht , weil er mir ja gesagt hat er tauscht die Schuhe um.

Kommentar von Onlylaw ,

Das gesamte Gebiet nennt sich Privatrecht, du kannst verschiedene Ansprüche haben aus dem Privatrecht aber so kein "recht auf Privatrecht".

Ich denke eher, dass der Angestellte hier kein Angebot abgeben wollte mit Hinblick auf ein neues Rechtsgeschäft, sondern lediglich den von dir genannten vermeintlichen Anspruch erfüllen wollte. Ich denke, hier keine weitere Anspruchsgrundlage zu erkennen.

Wenn du in Zukunft sichergehen möchtest das auch keine kleineren Materialfehler vorhanden sind, kannst du im Sinne des § 434 I 1 BGB die Beschaffenheit der Kaufsache vertraglich vereinbaren.

Ich hoffe ich konnte mit meiner Einschätzung helfen.

Mit freundlichen grüßen, Onlylaw!

Antwort
von berlina76, 31

Wenn es definitiv ein Materialfehler ist, ist das ein Garantie-Gewährleistungsfall. Deswegen kannst du in diesem Fall auf Umtausch bestehen, wenn keine Reparatur möglich ist.

 Wenn der Umtausch nicht möglich ist müssen sie dir das Geld erstatten. Du brauchst dich auch nicht mit einem Gutschein Abspeisen lassen.

Antwort
von diroda, 24

Wenn dir Ware mit einem Materialfehler verkauft wurde müssen sie entweder den Fehler beseitigen/reparieren oder wandeln/umtauschen bzw. dir das Geld wieder geben. Das ist dein gesetzlisch garantiertes Recht. Bestehe auf dein Gewährleistungsrecht bei mangelhafter Ware gegenüber dem Verkäufer.

Antwort
von Nightlover70, 30

Wenn die Schuhe einen Materialfehler haben hast Du in jeden Fall das Recht diese zurück zu geben.

Kommentar von Hallo19999999 ,

Meinten die am Anfang , aber dann aufeinmal meinte der Verkäufer das der Leiter von der anderen Filiale es nicht so ansehen kann , da es wohl an meinem zeh liegt.

Kommentar von Nightlover70 ,

Das ist dann die Frage. Materialfehler oder nicht !

Ein Zeh gehört ja in den Schuh.

Kommentar von Hallo19999999 ,

Die Sache ist , dass es doch kein Materialfehler war , aber trotzdem wollte er es zurück nehmen er hat es bestätigt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community