Frage von Kektaa, 75

Mündlichen Autokauf mit meiner nachbarin ausgemacht, aber sie ist vorkurzem gestorben. was jetzt?

Hi, habe mit meiner nachbarin letztens drüber geredet ob sie ihr auto verkauft, sie meinte zu mir ja macht sie und das wir ein anderes mal drüber reden sollten, da sie in dem moment keine zeit hatte. Jetzt ist sie leider vorkurzem gestorben :/ und sie hat keine verwandten oder bekannte. sie war Alt und allein. der Pflegedienst hat sich immer um sie gekümmert. Weis jemand wie ich jetzt an das Auto ran kommen kann? bzw wo ich mich melden muss um mehr infos zu bekommen? Danke schonmal

Antwort
von michi57319, 44

Beim Nachlassgericht (findest du im Amtsgericht) wird man dir sagen können, ob es Erben gibt. An die kannst du dich dann wenden.

Finden sich keine Erben, wird das Nachlassgericht dein Ansprechpartner.


Antwort
von Yuurei, 42

Wenn sie meinte das sie ein anderes Mal drüber reden will ist ja noch gar kein Kaufvertrag zustande gekommen.

Und selbst wenn ja, hast du ja keinen Beweis dafür. Sowas sollte man immer schriftlich festlegen, nur mit deiner Aussage wirst du das Auto nicht bekommen.

Antwort
von AntwortMarkus, 43

Es gibt keinen Kaufvertrag. Du bekommst den Wagen nicht.  Nicht mal einen mündlichen Vertrag gibt es. Und dieser wäre ohnehin ohne Zeugen ohne Wert in dem Fall.

Antwort
von MCFritty, 42

Das Erbe geht normal, wenn es wirkliche keine Verwandten gibt, an den Staat,  die Stadt oder die Gemeinde. 

Du kannst in Folge das Auto ersteigern bzw kaufen! 

Wo genau du es aber ersteigern kannst weiß ich nicht. Vielleicht einmal die Zeitung checken, ob dort etwas dazu drin steht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten