Frage von MagicalNewbie, 67

Mündliche Prüfung Kaufvertragsstörung Bürokaufleute?

Folgende Situation einer Aufgabenstellung einer mündlichen Prüfung:

Ein Schreibtisch wird im Februar geliefert (man weiß nicht wann er gekauft wurde) und er wird erst gute 10 Monate später zu Weihnachten ausgepackt. Es wird ein tiefer Kratzer festgestellt ! Kann man nach gesetzlicher Regelung die Rechte aus mangelhafter Lieferung geltend machen ? Ich weiß das es fast jeder aus Kulanz macht, aber wie stehts es mit der gesetzlichen Regelung ?! Denn eigentlich muss man ja die Mängel sofort rügen und hat ja nur für versteckte Mängel (und dies ist ja keiner, oder ?) eine Zeitspanne von 2 Jahren zum rügen, oder ?

Wäre toll wenn sich da jemand auskennt und mir schnell eine hilfreiche Antwort geben kann, danke im Voraus !

Antwort
von MagicalNewbie, 23
    Was ich bisher rausgefunden habe:
    1)
    - Kratzer: Ja, es sei denn Abnahmeprotokoll wurde unterzeichnet, dann Nein
    - Verleimtes Teil: Ja, Leim trocknet erst noch
    2)
    - Kratzer: Ja, vorausgesetzt es wird innerhalb der Garantiezeit ausgepackt und war bis dahin noch Originalverpackt
    - Probleme: wenn nach Ablauf der Garantiezeit geöffnet wird, dann keine
    Mängelrüge + evtl.Kulanz + evtl. Beweisen, aufgrund von Zeitabstand zwischen Lieferung und Auspacken
    3)
    - Annahmeverzug
    - Zahlungsverzug
    - Lieferungsverzug
Kommentar von MagicalNewbie ,

Paragraphen aus dem BGB die dazu interessant sind: §437, §439, §443
Und was ich in meiner Fragestellung geschrieben hatte: Meine Vermutung scheint zu stimmen

Antwort
von Lschre78, 27

Muss unter Kaufleuten nicht sofort nach Erhalt geprüft und reklamiert werden? M.W. bestehen da gar keine Fristen. Aber meine Ausbildung ist auch 10 Jahre her und es kann sich inzwischen etwas geändert haben.

Kommentar von MagicalNewbie ,

Das habe ich bis vorhin auch gedacht ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community