Frage von EliteStudent,

Mülltrennung mittlerweile Pflicht?

Hi

Da ich grad meine ( in meinen Augen ) horrende Müllgebühr zahl....

1 Personenhaush. ( Haushaltsgebühr ): Jahresgebühr 93,48€ 1 Regelvolumen Container: Jahresgebühr 68,88€

Die Rechnung kam jetzt für die letzten 3 Monate macht also 40,59€

Habe aber ka auf dem Gebiet und deshalb folgende 2 Fragen:

Ist das nicht bisschen hoch?

Ist es eigentlich Pflicht den Müll zu trennen?. Hier steht nen fetter schwarzer Restmüllcontainer und ich packe einfach alles in einen 20l Müllbeutel press die schön , ordentlich zugeschnürt und ab in die Container.

Ein ältere Mann kam dann grad an ich müsste den Müll trennen ( hab durchstige Beutel und er hat wohl Papier oder so gesehen ).

War sehr verwundert bin aber nicht darauf eingegangen.... Einfach zurück ins Haus und jetzt mal die Frage stellen bevor ich mich falsch recht fertige...

Sehe es nämlich ehrlich gesagt nicht ein in meinem kleinen Studentenappartement verschiedene Eimer aufzustellen die ich denn brav trenn und am Ende landet es auf einem Haufen und dann zahl ich ja noch so eine Müllgebühr.

Aber wie seht ihr das?

Antwort von Abigail,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich zahle im Jahr 40 Euro Grundgebühr.

Auf jede Restmülltonne klebe ich eine Wertmarke von 1 Euro.

Unsere Müllgebühren sind u.a. deshalb so niedrig, weil in unserem Landkreis sorgfältig getrennt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community