Frage von vaddl, 68

Müde trotz genügend Schlaf?

Hallo, seit längerer Zeit fühle ich mich morgens müde, obwohl ich genügend geschlafen habe. Am Wochenende schlafe ich ca. 8 - 10 Stunden und "wache" dann von allein auf. Trotzdem fühle ich mich dann sehr müde und döse weiter, werde wieder wach und immer so weiter bis ich mich dann endlich aufraffe aufzustehen. Nachdem ich einmal aufgestanden bin, fühle ich mich im Laufe des Tages nicht mehr müde. Früher habe ich vor dem Schlafen gehen viel gelesen, mittlerweile bin ich abends recht lange am Handy, könnte das vllt einen Einfluss auf meinen Schlaf haben? Habt ihr Tipps, wie ich morgens wieder ausgeschlafen aufwachen kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kuscheldecke3, 34

Das Handy hat Auswirkungen auf den Schlaf: Das Bild auf einen HandyDisplay ist kein normales, stehendes Bild, es erneuert sich jede Milisekunde. Wir nehmen es nicht wahr, aber unsere Augen schon (okay, das ist etwas Unglücklich ausgedrückt :))

Dadurch werden unsere Augen und der Teil im Gehirn der für das Sehen zuständig ist, etwas gereizt und der Schlaf ist unruhiger und etwas chaotischer ( hat bestimmt auch etwas mit den Wellen zu tun)

Außerdem kommt es auch darauf an, in welcher Phase man aufwacht. Wenn du in einer Tiefschlafphase aufwachst, bist du natürlich unausgeruhter.

ich hoffe, ich konnte dir helfen :)

Antwort
von tab78, 27

Meistens liegt es an der Ernährung, gesünder Essen. Und auf Produkte die Zucker weitgehend verzichten.Ganz anders bei der Aufnahme von Proteinen (Eiweiß, Aminosäuren): dadurch wird die Ausschüttung von Orexin angeregt, der Körper wird aktiver und wacher.

Antwort
von 0x0000007B, 40

Dann braucht dein Körper wohl noch mehr Schlaf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community