Frage von Girlrig,

Müde, genervt , unkonzentriert und aggressiv ?!?

Hallo,

Ich bin 16 jahre alt und vor 2 Jahren hat sich herausgestellt, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe. Ich habe angefangen mit Iod Tabletten, nehme jetzt aber Thyronajod 75. Ich habe gemerkt, dass ich mich nicht konzentrieren kann und sobald ich anfange zu lernen bekomme ich kopfschmerzen werde müde und kann mir nichts merken, auch wenn ich eine Pause mache ändert sich nichts. Aggressiv und genervt werde ich auch öfters, wenn mich jemand was fragt und ich keine lust habe um zu antworten mach ich die Person sofort dumm an. ( vorallem meine Eltern, ich habe manchmal gar keine lust mit denen zu reden ). Ich bekomme immer öfter Hungeranfälle und habe den ganzen Tag hunger. Ich habe mal gelesen dass man durch eine Schilddr.unterf. durch stress mehr hunger bekommt , stimmt das?

Kann das alles an der schilddrüsenunterfunktion liegen?

Antwort von Schnabelwal,

GUT dass du das hinterfragst...da kann man auch ganz dement werden und denkt dann gar nicht mehr an die Schilddrüse.

Warum bekommst du noch Jod? Hashimoto ist heute häufigste Ursache für Schilddrüsenunterfunktionen. Es dauert zar oft jahrelang bis es ärztlich diagnostiziert wird..aber man sollte nichts tun was Hahsimoto fördern könnte..und JOD tut das. Kurzfristig können die Symptome damit zwar gelindert werden...aber der Krankheitsprogreß wird beschleunigt...das sollte unseren Ärzten allen bewußt gemacht werden.

Geh zu einem Endokrinologen und Nuklearmediziner oder laß dir 100µg pures Thyroxin vom Hausarzt verordnen, wenn er das macht. JOD laß weg bzw akzeptiere so ein Rezept nur wenn dir im Blut tatsächlich ein Jodmangel nachgewiesen worden ist.

Seit 1993 ist Deutschland Offiziell KEIN Jodmangelgebiet mehr (laut WHO), sag das deinem Arzt. Heute ist nicht mehr Jodmangel sondern Hashimoto Hauptursache für Schilddrüsenunterfunktionen.

In der Fachinformation für Ärzte für Thyroxin von Henning steht ein Dosisbereich von 100-200µg für Hypothyreosen MIT Restschilddrüse. Die 75µg Dosierung ist nur bei zierlichen kleinen Frauen ausreichend.

Deine Symptome sprechen für eine UNTERfunktion bzw Unterdosierung. Laß den Hausarzt deinen TSH messen, dazu muss er dir BLUT abnehmen...UNTER Thyroxintherapie muss der TSH zwischen 0,3-1,2 liegen. Wenn diener höher liegt brauchst du die nächst höhere Dosierung...OHNE JOD. Wie schwer bist du? 100µg erscheinen mir vernünftig.

Kommentar von Girlrig,

Ich nehme zur zeit thyronajod 75 und lasse mir jede paar monate Blut abnehmen.

Kommentar von Schnabelwal,

Bei der normalen Blutkontrolle wird NICHT der JODspiegel automatisch mituntersucht. Du nimmst als ein Kombipräparat ein aus Thyroxin+JOD. Der Arzt weiß nicht ob dir wirklich JOD fehlt...es ist eine uralte Lehrmeinung die die Ärzte über Jahre weitervermitteln, dass Deutschland Jodmangelgebiet wäre. Der Arzt verschreibt dir JOD weil er einen Mangel VERMUTET.

Eine gesunde Schilddrüse kann mit mehr Jod mehr Thyroxin machen. Wenn eine autoimmunkranke Schilddrüse mehr Jod bekommt, will sie automatisch auch mehr Thyroxin machen..und bildet dafür spezielles Schilddrüsengewebe, dass aber leider von eigenen Immunsystem als fremd erkannt wird...da wird also die ganze Armada deines Immunsystems aktiviert udn sammelt sich in deinem Hals. Hast du manchmal Halsschmerzen, zwickts da?

Kommentar von Schnabelwal,

Hole dir deien Blutwerte von der Sprechstundenhilfe ab...und hoe dir dazu Zwietmeinungen ein. Unter Therapie sollte dein TSH nicht über 1,2 zu liegen kommen.

Antwort von WhatDafuq,

Ich bin 17 und hab es auch vor 2 Jahren gesagt bekommen.... Und bei mir war das auch alles so, ständige Müdigkeit, mir war heiß & kalt zugleich, ich wurde bei jeder Kleinigkeit aggressiv und hatte dauernd Hunger. Als ich dann 1 Woche keine Tabletten eingenommen hatte, ging's mir viel besser usw., wir sind dann zum Arzt und haben es erzählt, der hat dann gemeint, dass es teilweise an den Tabletten & teilweise an der Unterfunktion liegt, deswegen muss ich jetzt nur die Hälfte der Tablette morgens trinken und die Hälfte der Tablette Nachmittags, und mir gehts echt viel besser. Vielleicht ist deine Dosis auch zu hoch? :o Liebe Grüße

Kommentar von Girlrig,

Meine Ärztin meinte ich soll die Dosis erhöhen wenn ich dauernd müde bin und diese Symptome bekomme :o Lg :)

Kommentar von Schnabelwal,

JA! Dann bhole dir gleich das Rezept ab...aber nur pures Thyroxin OHNE Jod....die 100er Dosis wäre gut für den anfang. Ja, sehr gut wenn die Ärztin das schon selber so sieht, dann brauchst du nicht zu 3-5 Endorkrinologen sondern kannst gleich von der Hausärztin die 100er Thyroxin Tabletten verordnet bekommen. Frage sie auch nach Viatmin D...Vigantolöl 20.000 I.E. 3 Tropfen täglich zur Beruhigung deiner Nerven. Sonst geh in den nächsten D;M-Drogeriemarkt und kaufe die Vitamin D Tabletten von abtei...morgens und abends eine zum essen.

Kommentar von Girlrig,

Ok Danke :)

Antwort von lilalauri123,

hey (: ich habe schilddrüsenüberfunktion und genau die gleichen symptome. glaubst du nicht dass es schilddrüsenüberfunktion sein könnte? das heißt, du nimmst so gut wie nicht zu und hast die genannten symptome? ich nehme nämlich auch iod tabletten aber bei mir hilft das ganze auch nichts. lass doch mal deinen eisenwert überprüfen, daran hats bei mir auch gelegen!

Kommentar von Girlrig,

Hey :) nein ich war erst letzte woche beim arzt und sie meinte unterfunktion. Sie meinte dann dass erst wenn ich fertig bin mit der schule bin aufhoeren soll die tabletten zu nehmen weil ich mich sonst nicht konzentrieren kann. Mir ist des erst aufgefallen nach dem sie des gesagt hat, ich mach denk bald wieder ein Termin. Und ich nehme eher zu als ab ._.

Kommentar von Schnabelwal,

Dann langt die Thyroxindosis noch nicht. Deine Ärztin hat recht. Wenn du einen guten schulabschluß haben möchstest dann mußt du sehr auf deien Schilddrüse aufpasssen. Und die schwachen Nerven und die Unfähigkeit Geduld und Freude zu empfinden sind Zeichen einer Unterfunktion. Anhedonismus...da kann man sich nicht erfreuen an gar nix..hat keien Kraft udn keine Geduld und daher fällt es auch schwer Verständnius aufzubringen...dazu müßte man die Energie und Fähigkeit haben nachzudenken udn sich in den anderen hineinzuversetzten...dazu fehlt einem in der Unterfunktion/Unterdosierung die Möglichkeiten.

Eiweißreiche Kost, viel Wassser trinken, Chili, Cayennepfeffer, Tabasco, BEWEGUNG, SONNE ist hilfreich.

Antwort von NeuerMensch1,

Geh mal lieber zum Arzt :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten