Frage von Hannahtw, 18

MTX absetzen - bekomme ich danach direkt einen Rheumaschub?

Hallo,

ich nehme seit knapp 2 Jahren MTX, seit ich die Diagnose "Juvenile Idiopatische Arthritis" bekommen habe. Da ich erst nur MTX ( 20 mg ) bekommen habe, dieses aber nicht gewirkt hat (Entzündungswerte waren noch sehr hoch) bekam ich zusätzlich Etanercept - Enbrel 50 mg als Fertigspritze.

Durch die zahlreichen Nebenwirkungen die ich bekommen habe wie z. B. Haarausfall, strohige Haare, dünnere Haare, Übelkeit, Durchfall, psychische Probleme usw. will ich jetzt MTX absetzen.

Ich muss dazusagen, das ich jede 6 Monate ins Krankenhaus zur Therapie / Kontrolle komme und ich jetzt auf 15 mg MTX bin.

Ich bin mir noch nicht sicher ob ich das MTX absetze, aber denke auch, dass es ja vorher, also Anfang der Erkrankung nicht richtig gewirkt hat.

Über Rat und Antworten würde ich mich freuen! :) Danke! :)

Antwort
von putzfee1, 13

Besprich das bitte mit deinem behandelnden Arzt, bevor du das Medikament einfach absetzt. Das steht auch in der Packungsbeilage:



Sie sollten die Behandlung nicht ohne vorherige Rücksprache mit Ihrem Arzt unterbrechen oder beenden. Wenn Sie eine schwerwiegende Nebenwirkung vermuten, sollten Sie umgehend Rücksprache mit Ihrem Arzt nehmen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten