Frage von GoodStyle, 28

MSI GTX 770 Twin Frozr 91 Grad bei 100% Lüfter NORMAL?

Habe seit kurzem die GTX 770 von MSI und habe festgestellt mit Afterburner dass die Karte locker auf ihre 79 Grad kommt bei Minecraft (Shadermod). Da sie Automatisch runter regelt wenn sie über 79 Grad kommt weis ich daher hab ich sie mal auf 90 Grad gestellt damit ich nicht Leistungsverlust habe, und was passiert? Sie geht auf 91 Grad mit Stress Test und der Lüfter geht auf 80% hoch. Wenn ich Manuell auf 100% stell macht es keinen unterschied mehr... im Idle hat die Karte nur ca. 35 Grad oder weniger. Gehäuse ist offen und es kommt gut luft ins gehäuse. Netzteil Bequiet 530 Watt Kabelmanagment 80+ Bronze. Prozessor FX-4300 OC 4,1 GHZ. Mainboard billig MSI teil irgendwas mit FX am ende. 8GB DDR3 1333 Mhz. Normal großes Gehäuse. 64GB SSD. Wenn ich im Bios diese einstellung deaktiviere für die CPU Lüftung geht der Lüfter (Boxed) auf über 6000 RPM obwohl die CPU gerade mal 40 grad unter volllast erreicht (auslesefehler?) Bios sagt das selbe. Grafikkarte ist nicht von mir OC. Lüfter sind höhrbar wenn sie hochgehen. Hoffe ihr habt eine Lösung.

Antwort
von LawineX, 22

Erstmal solltest du mit Afterburner die Lüftersteuerung manuell justieren. Klicke dafür aufs Zahnrad und dann auf den Reiter "Lüfter". Ein Diagramm was du einfach nach belieben einstellst. Ich empfehle ab 70 Grad 100%.

Was dein Gehäuse betrifft :

Es mag im Allgemeinen vielleicht Sinn ergeben ein Gehäuse zu öffnen. Allerdings solltest du dir im Klaren sein das sich Luft im Gehäuse, wenn eine Zirkulation stattfindet, wesentlich effizienter ausgetauscht werden kann.

Grafikkarte :

Stell dir vor das die Grafikkarte ( ich rede explizit von deiner ) durch die 2 Lüfter  nicht wie ein Radial Lüfter, darauf ausgelegt ist, Luft in die Grafikkarte und dann hinten raus zu pusten, sondern einfach Luft aus der Umgebung ansaugt und danach gleich wieder an die Umgebung abgibt.

Ist dein Gehäuse offen, bleibt die Luft einfach stehen, da keine andere Kraft ( Wind ) die warme Luft wegschieben tut. Wenn du jetzt 20 Minuten spielst, hat sich die ganze Luft um deine Grafikkarte bereits aufgewärmt. Es saugt also warme Luft ein um etwas warmes zu kühlen ;)

Mit geschlossenem Gehäuse zwingst du die warme Luft nach oben steigen zu lassen ( Physik) und von unten kalte Luft anzusaugen. Eine Grafikkarte sitzt passenderweise, so ein Zufall aber auch, unten und saugt somit immer kalte Luft von unten. So weit die Theorie :)

MSI Probleme :

MSI ist sehr minimalistisch was die Kühlleistung betrifft. Bei schlecht belüftetem Gehäuse kann eine so schmale Grafikkarte so große Temperaturen einfach nicht richtig abgeben. Denn die echten Stars sind nicht die Lüfter, sondern die Heatpipes und die restlichen Kühllamellen.

Fazit : Du weißt was du nicht hast - frische Luft für die Grafikkarte. Wie regelst du das ? Indem du dir 2 Lüfter kaufst für 10 Euro - einen setzt du hinten zum raus blasen, den anderen an der Seite, wo frische Luft direkt zur Grafikkarte gelangt. 

Jetzt weißt du fast alles und kannst in Zukunft anderen Menschen damit helfen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten