Frage von Berlinerin1234, 44

MS total Angst?

Hallo Leute, Seit Ende Juli habe ich ein kribbeln in armen, rücken und manchmal auf in den Unterschenkeln.Meine arme fühlen sich auch kraftlos an, sind es aber definitiv nicht. Ich kann selbst mein komplettes Körpergewicht Stämmen. In kurzer Zeit vorm kribbeln und kurz danach, habe ich beim bücken manchmal einen Stich gespürt und bin kurz nicht mehr nach oben gekommen und das mit 26 Jahren :) . Sonst geht es mir gut, bis auf meinen Bauch der sich manchmal aufbläht wie sonst was, obwohl ich echt sehr schlank bin. Bei mir wurden bereits Antikörper die auf MS hindeuten getestet per Lumbalpunktion, dieser war negativ. Was es wohl dann zu 95% ausschließt. Ich wollte noch ein MRT vom Kopf machen lassen. Bekomme dafür aber von meinem Hausarzt keine Überweisung, weil er der Meinung ist ich hätte mit Sicherheit kein MS. Ein MRT ohne Kontrastmittel von der Halswirbelsäule hatte ich im August. Da war alles ok, bis auf eine Fehlhaltung des Halses. Beim Orthopäden war ich auch schon, ohne Ergebnis. Seit 2 Wochen fühlen sich meine arm auch so schwach an und ich habe schmerzen wenn ich eine Faust mache :/Jetzt habe ich einen Termin beim Neurologen, allerdings befürchte ich dass er mir auch nicht weiterhelfen kann... Ich habe außerdem immernoch Angst vor MS. Zudem noch einen sehr stressigen Alltag, der sich erst Juli 2017 bessern wird. Ich hatte Krebs im Jahre 1992 und die Option dass es Spätfolgen der chemo sind bestehen auch, aber doch eher unwahrscheinlich..Ich habe furchtbare Angst vor MS :/ Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann berichten?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Rendric, 24

Also von deinen Symptomen würde ich als letztes auf MS tippen. Klar, die Krankheit der 1000 Gesichter und alles ist möglich.

Typischerweise merken es betroffene als erstes an den Augen : Doppelsehen, verschwommenes Sehen, was dann als MS diagnostiziert wird.

Deine Beschwerden hören sich sehr normal an. Jeder hatte schon mal oder öfter Kribbeln in den Armen. Da ist der Arm halt mal "eingeschlafen", war mangeldurchblutet und das Blut kann nun frei strömen, oder man hat sich den Arm mal angeschlagen. Vielleicht kommt es ja auch von den Nerven oder Knochen - muss ja aber längst nicht MS sein.

Deine Missempfindungen können auch von der Fehlhaltung bedingt sein. Wenn damit auch ein Nerv geklemmt ist.

Ich glaube echt, dass du dir vieles einbildest oder überbewertest. Wenn selbst die Ärzte bis jetzt nicht finden, ist da auch nichts.

Kommentar von Berlinerin1234 ,

Ja da hast du recht. Mich beunruhigt eben dass das kribbeln schon so lange da ist :/

Kommentar von Rendric ,

Versteh ich. Aber ich bin mir sicher, dass MS ausgeschlossen ist.

Sicherlich ist es einfach ein geklemmter Nerv durch die Fehlhaltung o.ä.

Vielleicht kann man ja mit Krankengymnastik und Massagen noch was machen bzw lockern.

Gibt es denn einen ärztlichen "Verdacht", was sonst Ursache sein könnte?

Kommentar von Berlinerin1234 ,

Vielen Dank erstmal für die Antworten :) Leider garnichts. Mein Hausarzt meinte aufgrund der Lumbalpunktion die negativ ausfiel, Sie haben dann erst recht kein MS. Ich habe aber dann gelesen, dass viele doch MS haben auch mit negativem Befund. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten