Frage von LissyS9611, 44

MRSA, was nun?

Hallo alle zusammen! Ich habe seit ca. 1 1/2 Monaten eine Mandelentzündung. Ich habe mich dazu entschlossen einen Abstrich von meinen Mandeln machen zu lassen, um mich auf MRSA testen zu lassen (da ich ein FSJ in einem Krankenhaus mache)..und letzten Dienstag dann der Schock: MRSA positiv! Ich habe von meinem HNO arzt Ciprofloxacin 500mg bekommen ( 2× täglich eine Tablette.. insgesamt 20 Tabletten d.h. 10 Tage) nun habe ich bereits 5 genommen und spüre keinerlei Unterschied.. ab wann kann/ sollte ih eine Besserung bemerken?

Außerdem meinte mein Arzt eine Sanierung wäre zusätzlich NICHT nötig..entspricht diese Aussage der Wahrheit oder wäre eine zusätzliche oder anschließende Sanierung zu empfehlen?

Ich habe total Angst, dass ich diese Killerbakterien nicht mehr losbekomme, bzw mir immer wieder einfangen werde :(

Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von Chouzaishi, 34

Hallo,

was meinst du mit Sanierung? Darmsanierung?

Es empfiehlt sich während und nach einer Antibiotika-Behandlung ein Probiotikum mit Zusatz AAD (antibiotica associated diarrhea) zu nehmen, da diese schädliche Bakterien, die durch die Antibiotika Behandlung im Darm angesiedelt werden können verdrängen können. Diese "Zusatztherapie" wird von manchen privaten und keiner mir bekannten gesetzlichen Kasse übernommen.

Wenn du das Gefühl hast, dass sich nichts bessert, gehe bitte erneut zum Arzt und sprich ihn darauf an, er wird wrsl einen erneuten Abstrich machen.

LG

Kommentar von LissyS9611 ,

Nein eher eine Sanierung der Haut und dem Rachen/Nasenvorhof. 

Ich bin erst 19 und eig. gesund..Nun bin ich seit Monaten immer krank.. kanns sein das ich mir den C-Mrsa eingefangen haben? Wenn ja würde das mein HNO arzt anhand dem abstrich sehen? 

Und wäre eine c-mrsa Infektion gefährlicher als eine "normale" Mrsa infektion..? Ich kann diesen Kein wirklich nur sehr schlecht einschätzen weil ich mich damit 0 auskenne... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten