Frage von IReapzZ, 271

Mpu ohne Vorbereitung möglich?

Guten Tag zusammen, Ich hätte da mal eine frage, ist es möglich eine mpu ohne vorbereitung zu schaffen ? ich habe darmals sehr mist gebaut !!! ich bin mit cannabis und einem zu schnellen roller im straßenverkehr erwischt wurden.. nun wurde ich aufgefordert eine mpu zu machen, die abstinenznachweise über ein halbes jahr (6 Monate) habe ich schon, nun habe ich das problem das ich eine doppelte fragestellung habe ! einmal wegen dem roller und einmal wegen dem cannabis. ich mache momentan ein teilzeit job und habe mich mal informiert was so eine vorbereitung kostet.. und 1770 Euro ist eindeutig zu viel. deshalb würde mich mal interessieren ob es denn ohne vorbereitung möglich wäre, ich habe gehört das man am anfang der mpu einen fragebogen ausfüllen muss der ziemlich kompliziert sein soll, gibt es dafür irgendwie lösungen oder sowas ? und kennt einer viellicht die fragestellungen der Psychologen/in ? über Hilfreiche antworten würde ich mich sehr freuen. P.s Ich weiß selber das ich Mist gebaut habe !!!!

Mit freundlichen grüßen !

Antwort
von peterobm, 222

möglich es es, würde aber in jeden Fall zu so einem Vorbereitungslehrgang gehen. Die Chance durchzukommen ist weitaus höher.

ich habe gehört das man am anfang der mpu einen fragebogen ausfüllen

da fängt´s schon an, das Dilemma

Expertenantwort
von ginatilan, Community-Experte für MPU, 219

Hallo

zuerst einmal deine Fragen, dann meine persönliche Meinung, okay?

und 1770 Euro ist eindeutig zu viel.

du kannst dich auch kostenlos bei verkehrsportal vorbereiten, einfach anmelden und dir gleiche Frage dort stellen

, ich habe gehört das man am anfang der mpu einen fragebogen ausfüllen muss der ziemlich kompliziert sein soll, gibt es dafür irgendwie lösungen oder sowas ?

dieser Fragebogen ist überhaupt nicht kompliziert, das sind nur allgemeine Fragen zu deiner Person.

er muss allerdings ehrlich ausgefüllt werden, wenn du dort andere Angaben machst als beim Arzt oder beim Gutachter bist du durchgefallen

und kennt einer viellicht die fragestellungen der Psychologen/in ?

hier sind 38 mögliche Fragen die der Gutachter bei der Exploration evtl stellen wird

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=87542

jetzt meine persönliche Meinung:

ohne Vorbereitung wirst du durchfallen, vorallem bei der Fragestellung wegen dem Roller.

das ist nämlich die schwierigste Fragestellung die es zu bestehen gibt, oder wie willst du beweisen dass du niemals mehr im Straßenverkehr auffällst?

wegen den Drogen hast du ja Abstinenznachweise, aber wegen der Verkehrsfragestellung kannst du keine Nachweise liefern

du musst noch aufpassen, dass der letzte Abstinenznachweis und der Termin nicht mehr als 6 Wochen auseinander liegt, sonst wird eine Haaranalyse am Tage der MPU gemacht

bei weiteren Fragen kannst du gerne nachfragen

Kommentar von ginatilan ,

hier ist der Link zu Verkehrsportal

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showforum=17

Kommentar von IReapzZ ,

Erstmal danke für die wirklich hilfreichen antworten, wenn man alles ordentlich auswenig lernen würde müsste es doch möglich sein oder ?

könnten sie mir vielleicht ein paar tipps oder ähnliches zu der Rollerfragestellung geben ?

Mfg

Kommentar von ginatilan ,

wenn man alles ordentlich auswenig lernen würde

die Fragen?

auswendig lernen bringt nichts, der Gutachter stellt manche Fragen doppelt und dreifach, nur anders formuliert

und dann fäält das auswendig lernen gleich auf

könnten sie mir vielleicht ein paar tipps oder ähnliches zu der Rollerfragestellung geben ?

Tipps habe ich nicht:-)

du  solltest dich in dem Forum anmelden das ich genannt habe, GF-NET ist nicht dafür geeignet jemand auf eine MPU vorzubereiten, da werden nur die ersten Fragen beantwortet

du kannst hier

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=56523&st=0&p=1057...

aber einmal positive und negative Gutachten durchlesen, vorallem die negativen solltest du lesen denn dabei lernst du schon das wichtigste

Antwort
von Spot1978, 147

Möglich ja aber nicht zu empfehlen. Wer hier spart zahlt meist doppelt (Erste MPU, dann doch die Vorbereitung und dann die erneute MPU) Beim vorherigen Besuch eines Verkehrspsychologen bekommst du eine Bestätigung über die Teilnahme die am Tage der MPU GOLD wert ist. Also lieber gleich professionell vorbereiten und gleich beim ersten Mal bestehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community