Frage von Imbosshh, 92

Mpu negativ aber nicht abgegeben dann die 2. mpu positiv?

Hallo an alle,
Ich habe mpu gemacht vor einen Monat negative Ergebnis bekommen aber ich habe das nicht zu Führerscheinstelle abgegeben damit ich schnell die 2. machen kann.
Nach 1 monat des negatives mpu habe den 2.mpu gemacht und das war positiv, meine frage ist wenn ich positive Ergebnis vorliege und die sehen dann das ich vor ein Monat eine negatives Ergebnis gehabt hätte akzeptieren sie noch mein positives mpu oder nicht?

Danke vorab.

Antwort
von weelah, 62

Hallo,

das negative Gutachten hast du nicht abgegeben. Somit gibt es auch keine Sperrfrist und das wurde nicht in deiner Akte eingetragen.

Ob da was weiter geleitet wurde, vermag ich nicht zu sagen. Im Grunde ist das auch nur Spekulation.

Reich die positiv verlaufenen MPU ein und warte ab.

Wenn das Gutachten zu dir als Auftraggeber gesendet wurde und kein bearbeitungsnachweis oder Kopie an die FSS geschickt wurde, kann es eh egal sein.

Offensichtlich bewerten ja zwei Gutachter deinen Fall oder eher dich komplett anders.

Ein negatives Gutachten bleibt lange gespeichert - das sollte man sich überlegen.

Normalerweise streng genommen, hättest du den Antrag zurück und sofort neu stellen müssen - ohne Abgabe des Gutachtens. dann hätte meiner Meinung nach gar keine Probleme gegeben.

LG

Kommentar von Imbosshh ,

Das mpu stelle schickt nichts zu FSS alles bekkome ich aber wenn ich das positive Gutachte zu FSS vorliege und wenn sie das lesen steht ja drin das ich vor einen monat wieder da war und das negativ war indem moment wenn sie das sehen meinst du würde keine Probleme geben?

Kommentar von weelah ,

Oh das ist dort vermerkt? Im Grunde ist es doch so, das du nun ein positives Gutachter hast erstellen lassen.

Den "richtigen" weg bist du nicht gegangen. Entweder war eh alles für die Katz oder das geht glatt durch.

In deinem Fall würde ich sagen Versuch macht klug.

Zu verlieren hast du wirklich nichts. Außer du ziehst den Antrag zurück und stellst ihn neu. Dann alles auf Anfang ohne Sperre.

Allerdings sind damit auch beide Gutachten für die Katz.

LG

Kommentar von Imbosshh ,

Also meinst du die FSS würde nicht akzeptieren? :(

Kommentar von weelah ,

Du, das kann ich dir verbindlich nicht sagen.

Fände das dir gegenüber auch unfair, falsche Hoffnungen zu wecken. Wenn du nach dem ersten negativen Bescheid, den Antrag zurück und sofort neu gestellt hättest, wäre der Fall klar gewesen. Neuer Antrag, alles davor hinfällig.

Im Grunde hast du nur die zwei Möglichektien, es zu versuchen auf gut Glück und im schlimmsten Fall geht das in die Hose.

Da würde ich sagen, kommt es auf die Zeit an ob es nun auf 6 Monate mehr oder weniger ankommt.

Oder aber zu ziehst zurück beantragst neu und dann muss auch die MPU neu gemacht werden. schleinbar immer mit ungewissem Ausgang.

Schwierig dir dahingehnd einen Rat zu geben. Letztendlich musst du das selber entscheiden.

Geht es darum den Führerschein wieder zu bekommen oder um diesen neu  zu beantragen?

Auch das spielt da eine Rolle.

Ist aber schon blöd, wenn das vorherige Gutachten erwähnt wurde.

Es wäre besser gewesen eine andere Stelle auf zu suchen. Dann wäre auch dies umgangen worden

Gutachter sind auch nur Menschen und wenn du das auf der Führerscheinstelle einreichst und zu dem ersten Gutachten befragt werden solltest, würde ich mir gute sachliche Argumente zurecht legen, welche belegen, das du der Meinung bist, das du die Negativbeurteilung zu Unrecht kassiert hast.

Man kann aus dem einfachen grund nicht pauschal sagen, mach es so oder so, weil man den sachbearbeiter nicht kennt. das kann ein verständnisvoller netter Mensch sein - oder eben auch nicht.

LG

Kommentar von Imbosshh ,

Jaaa danke trotzdem und mal sehen was passiert.

L.g

Antwort
von kubamax, 56

Die Führerscheinstelle kennt doch das negative Gutachten nicht. Oder du hast vergessen anzuordnen, dass das Gutachten nicht an die Führerscheinstelle verschickt werden darf. Dann kennen die auch dein negatives.


Kommentar von Imbosshh ,

Das FSS hat nichts bekommen von mpu stelle aber jetzt in positiven Gutachte steht das ich vor einen monat da war und das negativ war,wenn ich jetzt positive vorliege dann sehen die das auch unddan?

Kommentar von kubamax ,

Mist. Du hättest sofort zu einer anderen MPU-Stelle gehen sollen. Ich glaube man hat 4 Monate Zeit, nachdem man den Antrag gestellt hat. Vielleicht wird dir zu Gute gehalten, wenn im 2.Gutachten dein "Reue" anerkannt wurde. Vielleicht kannst Du das Gutachten ändern lassen.

Kommentar von Imbosshh ,

Mist!!! Bestimmt gibts ärger und akzeptieren sie auch die positive Gutachte nicht :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten