Frage von MOjo86, 74

MPU Im Jahr 12/2014 positiv, geblitzt worden außerorts,kann mir was passieren?

Hallo,

Ich wurde außerorts auf einem Schnellweg geblitzt. 80kmh erlaubt. Gefahren ca 110kmh.

12/2014 hatte ich eine MPU die ich positiv bestanden habe wegen Trunkenheit auf dem Fahrrad. Kann ich unbesorgt bleiben oder blüht mir eine direkte Abnahme des Führerscheines?

Wann genau verjährt die MPU?

Ich hoffe das sich jemand dazu äußern kann. Gruß

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ginatilan, Community-Experte für Auto & MPU, 63

Hallo 

deine MPU wegen Trunkenheitsfahrt hat mit dem jetzigen Verstoß nichts zu tun, also auch kein Fahrerlaubnisentzug oder gar eine MPU. 

nur wenn du wieder mit Alkohol angehalten wirst wird sofort die MPU angeordnet 

die MPU wird nach 10 Jahren gelöscht 

Kommentar von lohne ,

Man lernt nie aus. Und das ist gut auch so.

Kommentar von MOjo86 ,

Danke für diese qualifizierte Antwort. Ich habe mich diesbezüglich auch bei einem Anwalt informiert, der mir genau das sagte was sie geschrieben haben. Besten Dank

Kommentar von ginatilan ,

ich danke dir für den Stern

Antwort
von lohne, 74

Einen Orden bekommst du nicht, das ist schon mal eindeutig. Der Führerschein ist sehr wahrscheinlich futsch. Zumal es Punkte in Flensburg gibt.

Kommentar von MOjo86 ,

Aufgefallen im Straßenverkehr bin ich noch nicht geschweige denn geblitzt worden. Das erste mal innerhalb 10 Jahren FS! 

Kommentar von lohne ,

Habe ich dich denn missverstanden? Ich habe doch gelesen, dass du ca. 30kmh zu schnell warst und vor einem Jahr betrunken Rad gefahren bist. Ist das kein "Auffallen" im Straßenverkehr?

Kommentar von MOjo86 ,

Natürlich, ich meine damit abgesehen davon 

Kommentar von ginatilan ,

lohne, erst erkundigen bevor man sich äußert 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten