Frage von mad5678, 41

MP3 320 kbps oder OGG 256 kbps - Welches davon hat die beste Aufnahme-Qualität?

Welches Format schneidet letztendlich besser ab, auch wenns nur minimal besser ist? OGG soll ja etwas besser sein, aber dafür hat in obiger Frage OGG ja auch weniger kbps... Gleich gut oder gibt es nen Sieger?

Antwort
von iLAiiZZoR, 35

Der Sieger ist ganz klar MP3. MP3 ist zwar nicht das beste, was die Qualität betrifft (ich bevorzuge WAV), aber von 320kb/s auf 256kb/s ist das ein riesen Unterschied :D

Kommentar von Abahatchi ,

Die Qualität ist aber nicht nur von den kb/s abhängig. Es kommt darauf an, was für Ausgangsqualitäten man hat und wie die physikalische Beschaffenheit der Geräusche ist. So sind zum Beispiel bestimmte am Computer generierte Melodien auch mit 128 kb/s nicht schlechter als mit 320 kb/s. Hat man aber Geräusche aus einen Wald mit vielen verschiedenen Tieren und Wind und dem Rauschen eines Baches, dann machen 320 kb/s zu 128 kb/s schon eine Menge aus. Weiterhin wäre noch zu berücksichtigen ob man variable kb/s nutzt oder nicht, denn oft gibt es in einer Aufnahme Bereiche mit wenig oder ohne Geräuscheinformation und was sollen dann 320 kb/s dann bewirken, egal ob OGG oder MP3. Jedoch kann es wiederum Bereiche geben, bei denen die Geräuschkullisse der Aufnahme so umfangreich ist, dasz dringend mehr als 320 kb/s oder  256 kb/s erforderlich wären. So kann bei variablen kb/s es auch mal kurzzeitig über 640 kb/s gehen. 

Grundlegend hast Du natürlich recht, dasz bei festen kb/s 320 besser sind als 256. Wichtig wäre aber, ob der User bei OGG variable nutzen kann und bei MP3 nicht, dann würde ich durchaus OGG bevorzugen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community