Frage von tomaartomaar, 64

Mountainbike-Nabe kaputt?

Hallo liebe Comm, vor circa 2 Monaten ist mir mein Schnellspanner beim Hinterrad beim Fahren gebrochen. Dabei sind mir einige Teile des "Inneren" des Rades heraus gefallen, einige habe ich wiedergefunden, einige jedoch nicht. Ich möchte jedoch eine komplett Neue einbauen.

Nun meine Frage: Welches Teil muss ich genau nachkaufen?

Ich kenne mich mit der Materie nicht so gut aus.

MfG

Antwort
von Biberchen, 42

ich würde eine komplett neue Nabe kaufen, die alte ausspeichen, vorher die Zahnkränze abbauen und die neue einspeichen, zentrieren- und fertig.

Kommentar von tomaartomaar ,

Kannst du mir eine empfehlen?

Kommentar von ghost40 ,

Die tune kong. Kommt aber auf deine Ansprüche an. 

Kommentar von tomaartomaar ,

Budget liegt bei 40€

Kommentar von ghost40 ,

Ok, dann nichts mit der Kong. Die Arbeit fürs aus- und einspeichen ist bei 40€ auch nicht drin. Aber du findest garantiert ein komplettes Hinterrad um unter 50€ wenn du lange genug suchst. Ist zwar nicht so toll, aber zumindest funktioniert es.

Kommentar von Hasibert ,

Die kostet ja soviel wie sein ganzes Fahrrad ;-)

Antwort
von Hasibert, 37

Die billigste Variante wäre eine neue Hinterradachse (Hohlachse für Schnellspanner) incl. 2x Konus, neue Kugeln und Schnellspanner. Die Länge ist abhängig von der Einbaubreite deines Ausfallendes am Rahmen. Wenn das Innenmaß zwischen den Ausfallenden 130 mm beträgt, dann eine Länge von 140 mm, bei 135 mm Einbaubreite 145 mm, wenn die Lagerschalen in der Nabe noch OK sind. Sind die auch kaputt, dann neue Nabe einspeichen lassen oder komplett neues Hinterrad kaufen.

Du kennst dich aber damit nicht aus, also frag danach in einem Fahrradladen. 

Kommentar von tomaartomaar ,

Gibt es keine "Komplettkits" für sowas?

Kommentar von Hasibert ,

Was heißt Komplettkits? Komplette Nabe oder Hinterrad? Dann wird`s mit 40 Euro aber nichts.

Kommentar von tomaartomaar ,

Komplette Nabe mit Schnellspanner.

Vorher war eine "Alloy Disc-7s QR" verbaut. Die schien relativ günstig zu sein.

Kommentar von Hasibert ,

Bei einer neuen Nabe musst du die alte ausspeichen und die neue einspeichen (lassen). Bei Verwendung der alten Speichen muss der Lochkreisdurchmesser für die Speichen mit der alten Nabe übereinstimmen wegen der Speichenlänge.

Ich habe mal eine Schraubkranznabe 7-fach, wie bei dir, gegen eine Kassettennabe 8-fach ausgetauscht und die Speichen u. Nippel wiederverwendet.

Kommentar von Hasibert ,

Könnte sowas sein. Der Lochkreisdurchmesser könnte evtl. 58 mm sein. https://www.taylor-wheels.de/fahrradteile/felgen-naben-co/naben/nabe-buechel-hin...

Kommentar von Hasibert ,
Kommentar von tomaartomaar ,

Hält das Laufrad wenigstens was aus?

Kommentar von Hasibert ,

Das Laufrad selbst, sprich Nabe, Felge und Speichen sind nicht das Problem. Du hast eine Schraubkranznabe, wo ein Verbiegen oder Bruch der Hinterachse schneller geht als bei Kassettennaben, weil der Lagerpunkt auf der Ritzelseite weiter innen liegt. Der Unterschied ist hier erklärt: https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrradnabe

Kommentar von tomaartomaar ,

Dann werde ich mir wahrscheinlich das Laufrad kaufen, welches du mir empfohlen hast.

Eine Frage noch: Wie bekomme ich die Kassette ab? Brauche ich dazu dieses Kassettenwerkzeug?

Kommentar von Hasibert ,

Ja, aber einen Schraubkranzabzieher. Nicht verwechseln mit Kassettenabziehern, die sehr ähnlich aussehen, aber nicht passen. Laufradgröße beachten. 26 Zoll war nur geraten von mir.

Kommentar von tomaartomaar ,
Kommentar von Hasibert ,

Nein, das ist einer für Kassetten, die Bezeichnung ist irreführend. Bei Schraubkränzen brauchst du keine Kettenpeitsche. Ich habe diesen hier: https://www.amazon.de/Zahnkranz-Abzieher-Schraubzahnkränze-geeignet-Schl&uu...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten