Mountainbike-Experten gefragt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Link 1 (350€):

NoName Federgabel => kaum Federleistung, schlechte Haltbarkeit

Shimano Tourney/ Acera Schaltung: Acera geht, Tourney ist die schlechteste Schaltgruppe von Shimano

mechanische NoName Scheibenbremsen (bei mechanischen drückt nur von einer Seite ein Bremsbelag) => schwache Bremsleistung

mit 14 kg relativ schwer

Link 2 (200€):

NoName Federgabel

Shimano Tourney Schaltung

NoName Felgenbremsen, die wahrscheinlich dennoch besser sind als die mechanischen Scheibenbremsen

schwere 15,5 kg

Fakt ist: für so wenig Geld könntest du höchstens auf dem Gebrauchtmarkt ein brauchbares MTB bekommen. Ein Fahrrad würde ich aber auch nicht von otto.de kaufen, sondern von bestimmten Fahrrad Seiten im Internet bzw. wenn jemand sich nicht mit Fahrrädern auskennt (wie du anscheinend), dann wohl eher im Fachhandel.

Nach gebrauchten MTBs kannst du hier mal schauen:

http://bikemarkt.mtb-news.de/

Also: Gebraucht oder möchtest/ kannst du dein Budget erhöhen? Brauchbare MTBs gibt es neu ab ca. 650€.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, 

Von denen halten tue ich nicht viel, hat zwar eine Shimano Schaltung aber halt eine aus der absolut untersten Schublade, Gabel ist von einer noname Marke und auch mit Stahlfeder, der Rest ist eigentlich genau dass gleiche wie die anderen Komponenten. Du wirst im Preissegment bis unter ca 500€ / 600€ auch normalerweise nichts hochwertiges bzw. gutes finden...

Ich würde dir raten, wie du es geschrieben hast lieber zu einem teureren Gerät zu greifen... 

Kannst dich mal falls du dann zu was teurerem greifst z.B bei Canyon, Radon oder Cube umschauen, die ham echt super Bikes (z.B eine von den preiswerteren varianten von dem hier: https://www.canyon.com/mtb/grand-canyon/ )

Hoffe ich konnte dir helfen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry aber bei diesen Modellen muss ich dich entäuschen :/. Die sind sehr sehr schlecht und wenn du ein fahrrad kaufst würde ich dir empfehlen in ein Geschäft zu fahren und die Räder da zu testen! Ausser du kaufst bei irgendeinem sehr guten Internetanbieter wie zb. Radon, Canyon oder halt yt industries.Aber von diesen Anbietern kann ich dir Radon sehr empfehlen da ich schon seit ein paar Jahren Radon fahre und super zufrieden bin.Du könntest einfach mal auf die Webseite gehen und unter Mountainbikes gucken die haben echt super Angebote!! Die sind bekannt für super Preisleistungsverhältniss und für deine Ansprüche denke ich dass, das billigste Bike voll und ganz ausreichen würde.Die haben auch noch einen riesigen Store in Bonn wo du die Bikes auch gut testen kannst!
Hier noch der Link falls du dich interessierst :) :
http://www.radon-bikes.de/bikes-2016/mountainbike/hardtail//

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NeoraXfragt
07.08.2016, 21:26

Das sieht natürlich um einiges profesioneller und besser aus.

Ich werde mir die Seite mal genauer angucken.

Vielen Dank :)

0
Kommentar von jeschulte
08.08.2016, 00:36

Kein problem falls noch ein paar fragen aufkommen sollten einfach fragen :)

0

Hi NeoraXfragt!

Die Welt hat sicherlich schon bessere Bikes gesehen als diese beiden, aber das ist dir ja bewusst. Eine Frage wäre da noch: Was verstehst du unter "Touren im Wald"? Eher das Fahren auf großen Forstwegen oder ab und zu auch kleine Nebenwege mit Wurzelpassagen?

Zu Bike 1 Pro:

- Shimano Schaltung (allerdings nicht die beste, aber mit Shimano kann man grundsätzlich nur wenig falsch machen)

Und naja, das war es eigentlich auch schon... Ich weiß nicht, was genau du für Ansprüche an dein Fahrrad stellst. Solltest du es nur ab und zu fahren, reicht es wahrscheinlich, aber mehr Spaß kann man natürlich mit besseren Fahrrädern haben.

Zu Bike 1 Kontra:

- 26" Reifen (sind sehr agil, besseres Fahrverhalten für Tourenbikes hat man aber bei größeren Rädern wie 27,5" oder 29")

- 14 Kilo Gewicht (bei dem Gewicht kann man sich wirklich sehr müde treten, die meisten Full-Suspension Bikes wiegen weniger (!))

Zu Bike 2 Pro:

- Shimano Schaltung

- 28" Reifen

Zu Bike 2 Kontra:

- Felgenbremsen (wesentlich ineffektiver als Scheibenbremsen, für ein wenig benutztes Bike aber ausreichend)

- langer Vorbau und schmaler Lenker (Komfort bei breiterem Lenker und kürzerem Vorbau ist höher, außerdem verbessert sich das Lenkverhalten)

Ich muss offen sagen, ich bin von beiden Rädern nicht sehr angetan. Je nachdem, wie viel du fährst, würde ich an deiner Stelle ein möglichst billiges Hardtail von einem größeren Fahrradhändler als otto.de kaufen. Ich würde dir hierbei ein Radon ZR Team mit 27,5" empfehlen: http://www.radon-bikes.de/bikes-2016/mountainbike/hardtail/ Damit hat man auch wesentlich mehr Spaß und außerdem eine bessere Qualität.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung