Frage von Gr2Wolfi4, 113

Mouches Volantes(fliegende Mücken) ist das normal?

Hallo, Leute. Ich habe ein Problem bezogen auf meine geliebte Sehkraft.. ich sehe seit ich 3 Jahre bin sogenannte Punkte, die im hellen herumschwirren. Dazu dieses lästige Augenrauschen, dass in der Dunkelheit stark zunimmt. Leider habe ich die schlechten Augen meiner Mutti geerbt und bin deshalb mit 12 Jahren stark kurzsichtig😐(ich denke -4Dioptrin) Zu meinen Problemen:

Vor 5 Tagen wollte ich normal einschlafen, als mir solche roten, schwimmenden Linien die Fingerabdrücken ähneln, aufgefallen sind. Ich hatte erstmal Angst und konnte nicht einschlafen. Aber ich habe mich wegen meiner Hypochondrie stark drauf konzentriert. Dann kamen diese Punkte (Fliegende Mücken) immer wieder herabgeschwommen.. ich sah sie (fast) überhaupt nicht im Hellen.. nur im Dunkeln und bei geschlossenen Augen. Das hat sich auch gebessert. Ich sehe jetzt nur bei zusammengekniffenden Augen diese Teile, die werden aber klein und sind sehr undeutlich. Trotzdem sehe ich dann, wie sie runterfallen.. es sind mehrere 100 und ähneln an eine Welle. Aber halt nur, wenn ich die Augen stark zusammenkneife. Dazu sehe ich immer solche Schlieren. In meiner Brille spiegelt sich ab und zu dad Lampenlicht und da kann ich wie in mein Auge gucken und sehe solche Dinger, die da rumschwimmen.. xD Aber da sehe ich viele. Wenn ich jetzt an meine Wand gucke, sehe ich alles wie normal, nur wenn ich mich halt automatisch drauf konzentriere, sehe ich wie die ganz leicht und sehr durchsichtug runterfallen. Nun, meine Mama hat das auch und alle sagen, da wäre nicht's. Blitze sehe ich halt nicht und ob das bei dem Zusammenkneifen Rußregen ist, weiß ich halt auch nicht.. deshalb weigert sie sich, mit mkr erneut zum Arzt zu gehen. (Wo ich das noch nicht so schlimm , dass ich Angst davor bekomme, hatten wir auch einen Termin. Da haben die alles ausgeleuchtet .. ohne Tropfen.. und ich habe ihnen den Normalzustand davon erzählt. Sie sagten, alles wäre okay.) Wenn es eine Netzhautablösung sein müsste, wäre ja theoretisch nach 5 Tagen schon was schlimemres passiert, oder? Ich danke jeden für eine Antwort!! Damit helft ihr mir sehr!!😇😀

Antwort
von ilknau, 47

Hallo, Gr2Wolfi4.

Was du siehst, wenn du wach bist, in helles Licht, auf helle Flächen siehst, sind Reste der Ader, die vor der Geburt die Augen versorgte, damit sie wachsen können, um hernach abzusterben.

Die schwappen mit jeder aufwärts gerichteten Augenbewegung hoch, um ruhig wieder ab zu sinken und sehen wie durchsicht9ige Ästchen aus.

Und jene seltsamen Bilder, wenn du im Dunkeln die Augen zu hast, sind Mouches volantes deines Hirnes, denn es langweilt sich ohne Input, produziert sich zur Unterhaltung was:

mir beschert es regelmässig farbwechselnde Flecken, dann mal kompliziert angeordnete Zahnräder oder vor schwarzem Hintergrund einen grellgrünen Punkt...

Keine Angst also, lG.

Kommentar von Gr2Wolfi4 ,

Vielen vielen lieben Dank! Du kannst dir garnicht vorstellen, wie glücklich ich grade bin. Endlich mal eine Antwort von jemandem, der Ahnung hat und mir helfen will, sprich nicht mit der Aussage "wann gehst du zum Psychologen" kommt. Ich frage mich nur, wieso diese Kreise mit den Punkten sich so häufen, wenn ich die Augen zusammenkneife. Bzw.. was diese Linien sind. Ich sehe diese "Wellen ja auch auf dunklen Flächen und habe mal gelesen, dass die Netzhaut dann extrem beschädigt ist -> oder der Glaskörper, wenn man die Dinger auf dunklen Flächen sieht. Vielleicht ist es auche irgendeine Auflösung. Weißt du, was das ist? Obwohl.. ich bin unverschämt.. du nimmst dir die Zeit um mir eine Antwort zu geben und ich hinterfrage undankbar nochmal.. warscheinlich nochmal und nochmal. Also wenn du es weißt und mal nicht's zutun hast, kannst du mir ja auch auf die erneute Frage antworten. Ich danke dir!!!!

Kommentar von ilknau ,

Wenn du die Lider bis auf einen Spalt zusammenkneifst, zittern sie vor Anstrengung und oben und unten schwirren deine Wimpern im Blickfeld, zwickst du Augen allerdings ganz fest zu, übst du stark Druck auf die Augäpfel + deren Innenleben aus.

Das wiederum irritiert den Sehnerv, fühlt er sich buchstäblich bedrängt, sendet also irgendwelche vage Impulse an Hirn, das sich eben mal wieder was draus bastelt.

Kurzsichtig bin ich übrigens auch, erkenne grad mal auf ca. 40 cm Entfernung normalen Schriftgrad und hakt es ab 2 m Entfernung schon aus, ist die Schrift dann 2,5 cm hoch.

Kommentar von Gr2Wolfi4 ,

Danke für die Antwort! Ich konzentriere mich nicht mehr auf die Punkte und habe sie nur extrem, wenn ich sie sehen 'will' bzw. mich drauf konzentriere und oder meine Augen halt zusammen kneife. Dann sehe ich ab und zu im Blickfeld 1 oder 2 kleine schwarze "Fliegen" ;D Und die Linien auch mur nach Handy Konsum.. 😅 Aber du kennst dich so gut aus.. krass. Im 'Amsler Gitternetz' sehe ich irgendwie auf dem geschlossenem Auge dann solche Linien, die so in alle Richtungen gehen.. das ist aber auch bei kariertem Papier so. Und sonst habe ich nur 'Sehstörungen' wenn ich frühs aufwache.. da sehe ich überall flimmern und weiße Punkte die rumtanzen. Ja, Kurzsichtigkeit ist nicht's schönes.. :c ich bin warscheinlich viel jünger als du und habe viel schlechtere Augen. Ich denke -4 bis -5dioptrin. Ich kann nur 15cm im Spiegel erkennen... .__. Danke danke für deine liebe Antwort! 😄

Antwort
von lalala321q, 40

das ist Energie. eigentlich sieht man auch mit dem Körper. 
Ich hatte das auch mal. Das Problem ist dabei dass du deine Aufmerksamkeit zu sehr auf das optische hast. Mach mehr Sport oder irgendeine Tätikgeit dann werden diese herumschwirrenden Punkte langsam verschwinden. Ich hatte das vor Jahren, als ich noch jünger war, auch mal. Also das wäre meine Erklärung bei den herumschwirrenden durchsichtigen Punkten.

Falls du aber diese wurmartigen Dinge siehst die sich immer in die Richtung bewegen in die du kuckst, die quasi der Bewegung der Iris hinterherlaufen, dann muss ich dir enttäuschen, das ist nicht Energie, das kommt davon wenn man nicht ausgeschlafen ist. In so fern ist es aber auch indirekt energetisch weil, wenn du schläfst dann lädt sich dein Körper mit Energie aus der astralen Welt auf und bereinigt alles, so auch diese Fäden oder Würmer in den Augen. Ich weiß hört sich komisch an, ist aber so, 

Kommentar von Gr2Wolfi4 ,

Oh vielen lieben Dank!!!! Ich bin so froh, Aufklärung zu bekommen. Aber ich habe die ja erst seit 5 Tagen so auffällig.. :/ Und da hat sich nicht's verändert mit meinem Kreislauf. Danke trotzdem!!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community